Zum Thema:

11.07.2018 - 10:56Mehr Geld für Sport?17.06.2018 - 11:39„Euregio Senza Confini“ unter Kärntner Vorsitz13.06.2018 - 19:20Ein bisschen New York in Klagenfurt08.06.2018 - 21:04Landeswappen für UNiQUARE
Sport - Klagenfurt
Felix Oschmautz, Nadine Weratschnig, Katharina Sadnik, Mario Leitner © LPD/fritzpress

Ehrung von LH Kaiser

Jugend als sportliches Vorbild

Klagenfurt – Wieder haben vier junge Kärntner Sportlerinnen und Sportler außerordentliche Erfolge feieren können und damit Kärnten einmal mehr positive Schlagzeilen beschert: Nadine Weratschnig, Katharina Sadnik, Mario Leitner und Felix Oschmautz.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (111 Wörter)

Heute wurden sie von Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gemeinsam mit Landessportdirektor Arno Arthofer geehrt.

Tolle Erfolge für Athleten

Die sportlichen Erfolge der Geehrten: Nadine Weratschnig erreichte Bronze bei den U23 Europameisterschaften 2017 im Kanu Slalom. Katharina Sadnik wurde Jugend-Europameisterin im Mountainbiken. Mario Leitner ist U23 Vizeweltmeister und U23 Europameister im Kajak Slalom. Felix Oschmautz gewann die Bronzemedaille im Teambewerb bei den U23 Europameisterschaften 2017 und erzielte den Juniorenweltmeistertitel 2017 im Kajak Slalom.

„Die Termine für Sportlerehrungen erfolgen in immer kürzeren Abständen und der Sportreferent wird immer glücklicher“, sagte der Landeshauptmann und verwies auf die zahlreichen sportlichen Erfolge von Kärntnerinnen und Kärntnern, gerade auch in den letzten Wochen.

Schlagwörter:
Kommentare laden