Zum Thema:

09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen09.12.2018 - 15:12„Seherin“ wird zum Thema bei „Thema“08.12.2018 - 17:32Johanneskirche öffnet demnächst wieder08.12.2018 - 16:47Villacher übersah PKW in Klagenfurt
Aktuell - Klagenfurt
Die BF Klagenfurt musste neben der Brandbekämpfung auch die Bewohner zweier Nachbarwohnungen evakuieren.
SYMBOLFOTO Die BF Klagenfurt musste neben der Brandbekämpfung auch die Bewohner zweier Nachbarwohnungen evakuieren. © KK

Hoher Sachschaden:

Brand in Klagenfurter Wohnung

Klagenfurt – Heute, dem 29. August um 02:55 Uhr, legte eine 28-jährige, derzeit beschäftigungslose Frau in ihrer Wohnung in Klagenfurt eine glosende Zigarette im Aschenbecher ab und ging auf die Toilette. Die Zigarette fiel vom Aschenbecherrand auf eine dicht neben einem Tisch stehende Couch und entzündete diese.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (82 Wörter)

Als die Frau wieder ins  Wohnzimmer kam, stand die Couch bereits in Flammen. Sie versuchte den Brand mit Wasser und einem Handtuch einzudämmen, was jedoch misslang und sie schließlich die Wohnung verließ. Da  durch die starke Rauchentwicklung eine Gesundheitsgefährdung bestand und sich der Rauch ins Stiegenhaus ausgebreitet hatte,  musste die inzwischen alarmierte BF Klagenfurt neben der Brandbekämpfung auch die Bewohner zweier Nachbarwohnungen evakuieren. Das Wohnzimmer brannte zur Gänze aus. Es entstand hoher Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.

Kommentare laden