Zum Thema:

24.07.2018 - 20:14Seefeeling pur in neuem Spitzenkoch-Bistro18.12.2017 - 20:08Streit um den Hafnersee
Wirtschaft - Klagenfurt
Per Inserat wird ein neuer Pächter der Liegenschaft gesucht. Spitzenkoch Hubert Wallner wehrt eine mögliche Schließung jedoch vehement ab. © Saag

Immobilien-Inserat sorgt für Aufsehen:

Rechtsstreit um Seerestaurant Saag

Techelsberg – Wie der große Magazinherausgeber und Verlag Falstaff berichtet, läuft im renomierten Seerestaurant Saag, in dem Kärntens bester Koch Hubert Wallner tätig ist, gerade ein Rechtstreit zwischen dem Land Kärnten und dem Hauptpächter Robert Glock.

 1 Minuten Lesezeit (139 Wörter)

Das Seerestaurant Saag ist ein Magnet für Feinschmecker von nah und fern. Der als Kärntens bester Koch bekannte Hubert Wallner sorgt in dem angesagten Restaurant für Gaumenfreuden aller Art. In den Rechtsstreit zwischen Robert Glock und der landeseigenen Seeliegenschaftengesellschaft (SIG) möchte er sich jedoch nicht einmischen.

Immobilien-Inserat für Liegenschaft

Die Immobilie, auf der das Seerestaurant steht, wurde vor Kurzem zur Verpachtung ausgeschreiben. Seit Jahren herrsche, laut Falstaff, ein Rechtsstreit zwischen Glock und der SIG. Letztere argumentiert als Grundstückseigentümer, dass aufgrund des auslaufenden Pachtvertrages eine Ausschreibung nötig sei. Glock kontert, dass er eine vereinbarte Option zur Verlängerung der Pacht um weitere acht Jahre wahrnehmen möchte.

Wie es im Rechtsstreit um das Seerestaurant in Saag weitergeht, ist momentan noch ungewiss. Hubert Wallner dementiert jedoch eine bevorstehende Schließung des Restaurants vehement.

Kommentare laden