Zum Thema:

17.11.2017 - 11:42Blauröcke wurden für Verdienste ausgezeichnet16.11.2017 - 16:24Unfall beim Kroislerwandtunnel10.11.2017 - 19:54Wohnungsbrand in Klagenfurt06.11.2017 - 17:28Übung für den Ernstfall
Aktuell - Villach
Die extreme Hitze und starke Rauchentwicklung behinderte die Löschversuche enorm. © LESERFOTO

11 Feuerwehren im Einsatz:

Brand in Veldener Wohnhaus

Selpritsch – Heute, dem 4. September um etwa 8.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren zu einem Brand eines Wohnhauses in Velden gerufen. 11 Feuerwehren standen im Löscheinsatz.

In Selpritsch in Velden kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Küchenbrand. Die FF Velden, Augsdorf, St. Egyden, Lind ob Velden, Kerschdorf, Rosegg, Wernberg, Damtschach, Föderlach, St. Jakob und Schiefling waren mit 12 Fahrzeugen und 98 Mann im Einsatz. Die Ermittlungen wurden vom LKA Kärnten übernommen.

Löscharbeiten gestalten sich als schwierig

Aufgrund der extremen Hitze gestalteten sich erste Löschversuche als schwierig. Der Innenbereich des Hauses wurde durch die Flammen stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Einsatzkräfte mussten durch die Fenster in das Haus steigen. Die Schadensumme beträgt laut Schätzungen mehrere hunderttausend Euro.

Die Hausbesitzerin konnte sich rechtzeitig aus den Flammen retten. Ihre Katze hatte leider nicht mehr die Chance den Flammen zu entkommen.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen