Zum Thema:

05.10.2018 - 07:39Reiner erstmals in den TOP 2021.09.2018 - 21:21Platz 4 in Portugal18.09.2018 - 07:44Weltcupfinale in Portugal02.05.2018 - 07:26Silber und Bronze für Naturfreunde Villach
Sport - Villach
Matthias Reiner © Naturfreunde Villach

Orientierungslauf

Bronze für Matthias Reiner

Villach – Der erfolgreiche Villacher Orientierungsläufer Matthias Reiner (Naturfreunde Villach Orienteering) konnte sich am Wochenende bei der Staatsmeisterschaft über die Mitteldistanz in Bad Leonfelden ein weiteres Top-Ergebnis in der allgemeinen Klasse sichern.

 1 Minuten Lesezeit (209 Wörter) | Änderung am 04.09.2017 - 19:23

In der Elite-Kategorie hat der junge Villacher schon öfters Österreichs OL-Spitze aufmischen können, doch dieses Wochenende war von spezieller Bedeutung, da der Lauf zur Weltcup Selektion zählte und es Reiners letzte Chance war sich nach einer Verletzungspause die Qualifikation zu sichern.

Bronze nach tollem Lauf

Mit einem nahezu fehlerfreien Lauf und extrem schneller Orientierung konnte er mit nur geringem Rückstand auf den Sieger Gernot Kerschbaumer die Bronze Medaille sichern und wichtige Punkte für die Weltrangliste sammeln.

„Mitteldistanz-Orientierungslauf ist immer ganz etwas Besonderes. Mit vollem Tempo durch den detailreichen Wald von Bad Leonfelden zu laufen ist eine besondere Herausforderung, da so ein Lauf sehr fehleranfällig ist. Doch ich hatte alles gut im Griff und konnte offensiv laufen“, meinte Reiner.

Matthias Reiner - © Naturfreunde Villach

Geschafft: Qualifikation für Schweiz perfekt

„Tolles Ergebnis und zusätzlich für das Weltcup Finale in der Schweiz qualifiziert zu sein, ist für mich wirklich eine große Freude, vor allem weil ich diesen Sommer mit einer Fußverletzung zu kämpfen hatte“, so der Villacher, der derzeit im Heeresleistungsportzentrum 11 in Seebenstein stationiert ist.

Von 27. September bis 01. Oktober geht es für den Kärntner nach Grindelwald, Schweiz, zur letzten Weltcup Runde in dieser Saison.

Kommentare laden