Zum Thema:

18.06.2018 - 18:40Beim Ab­biegen Motor­fahrrad ge­streift18.06.2018 - 18:17Neu: Autis­mus-Beratungs­stelle18.06.2018 - 17:12Ausweitung der Unter­stützung für frei­willige Helfer18.06.2018 - 16:25Villacher Juwelier­geschäft bestohlen
Aktuell - Villach
© Pixabay

Mann erschlug Frau mit Eisenstange

Nach Mord: Prozess beginnt heute

Villach/St. Veit – Im Dezember 2016 suchte ein Villacher (56) das Wohnhaus seiner ehemaligen Lebensgefährtin in St. Veit/Glan auf, wartete bis zum Eintreffen der Frau vor dem Haus, und schlug ihr dann mit einer Eisenstange mehrmals auf den Kopf - die Frau starb. Heute soll der Prozess beginnen. Anklage: Mord.

 1 Minuten Lesezeit (154 Wörter)

Der Prozess hätte eigentlich schon Anfang August beginnen sollen, damals waren aber zu wenige Geschworene erschienen – der Termin wurde verschoben.

Rückblick

Als die 51-jährige Frau im Dezember 2016 nach Hause kam, entwickelte sich ein Steit zwischen ihr und dem Ex-Lebensgefährten, mutmaßlich wegen Geldes. Im Zuge dieser Auseinandersetzung erfasste der Mann eine neben ihm stehende Eisenstange und schlug ihr damit mehrmals auf den Kopf. Anschließend flüchtete der Mann, konnte aber im Zuge einer Sofortfahndung kurze Zeit später von einer Polizeistreife festgenommen werden. Wenige Tage nach der Attacke starb die Mutter von zwei Kindern an den Folgen der Attacke.

Prozess beginnt um 09.00 Uhr

Heute, um 09.00 Uhr, soll das Geschworenenverfahren unter Richter Dr. Bernd Lutschounig beginnen. Der 56-jährige Angeklagte muss sich wegen Mordes verantworten. Die Sitzung ist vorerst bis 16.00 Uhr geplant. Der Verteidiger des Angeklagten, der Villacher Anwalt Hans Gradischnig, will dem Vernehmen nach auf Totschlag plädieren.

Schlagwörter:
Kommentare laden