Weitere Artikel:

18.10.2018 - 09:43So groß ist das Interesse an der „Ehe für alle“18.10.2018 - 09:38Euer Zuhause zwischen See, Stadt und Burg18.10.2018 - 08:50Glanbrücke: Ab Freitag­nachmittag befahrbar18.10.2018 - 08:22Müllabfuhr: Neue Abholpläne für 201918.10.2018 - 07:59Seine Kandidatur schlägt hohe Wellen
Leute - Villach
Kurzmeldung
Ein ziemliches Aufgebot von Polizei und Personenschutz, Freiheitlichen Funktionären und Freunden beim Empfang von Norbert Hofer in Ledenitzen © KK

Hoher Besuch am Harley-Treffen:

Hofer fährt bei Harley-Treffen ein

Ledenitzen – Das war ein Empfang für Norbert Hofer, dem dritten Präsidenten zum Nationalrat, in Ledenitzen. Zahlreiche Funktionäre und Freunde versammelten sich schon morgens zum Harley Warm-Up in Ledenitzen zwischen Kaffee und Kuchen, wo Hofer auf Einladung von Finkensteins FP-Gemeinderat Christian Puschan erschien.

 1 Minuten Lesezeit (183 Wörter) | Änderung am 09.09.2017 - 17:50

Auch heuer tummeln sich wieder etliche Politiker beim Harley-Treffen und nutzen die Parade um Präsenz zu zeigen, denn die Wahlen stehen kurz bevor. Beim privaten Empfang in Ledenitzen mit dabei waren auch LR Gernot Darmann, der Afritzer Bürgermeister Max Linder und Landtagsabgeordneter Siegfried Schalli.

„Lässige Veranstaltung“

„Es ist mein erstes Harley-Treffen“, so Hofer der erzählt, dass „Heinz-Christian Strache gesagt hat, dass es eine ganz lässige Veranstaltung ist. Er war selbst schon da und ich soll auch mal vorbeischauen.“ Er ist früher schon öfter Motorrad gefahren. Wie gefällt es ihm in Kärnten? „Ich bin ja immer wieder hier. Erst letzte Woche war ich in Kärnten. Ich mache gerade den Flugschein und hier ist eine große Herausforderung der Dreiecksflug. Gestartet bin ich im Burgenland, in Graz zwischen gelandet und dann weiter nach Klagenfurt. Und eines kann ich sagen, Kärnten von oben – das kann was!“ Norbert Hofer fährt heute selbst bei der Parade mit. Begleitet wird er von der Polizei und zahlreichen Mitarbeitern des Personenschutz.

Kommentare laden