Zum Thema:

17.11.2017 - 18:37Podiumsdiskussion: „#metoo in Kärnten?“17.11.2017 - 16:37Inklusionspreis: Klagenfurter Projekt wird ausgezeichnet!17.11.2017 - 15:45Messestand in Klagenfurt bestohlen17.11.2017 - 14:54Gut vorbereitet in die Wintersaison
Wirtschaft - Klagenfurt
© Pixabay

Größten Sparmöglichkeiten im Netzbereich Klagenfurt

Energie-Check: Mega-Spanne in Klagenfurt

Klagenfurt – Das Wirtschaftsministerium veröffentlicht monatlich den Energiepreismonitor auf Basis von Berechnungen der E-Control: Derzeit liegt das Sparpotenzial beim Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Anbieter von Strom und Gas bei bis zu 972 Euro pro Jahr in Klagenfurt. 5min.at machte selbst einen Check.

Strom: Zahlreiche Angebote

Für Strom geben Österreichs Haushalte durchschnittlich 802 Euro pro Jahr im Netzgebiet Kärnten aus. Dabei gibt es Strom-Angebote ab circa 539 Euro. Bei unserem Check lag das maximale Ersparnis bei 261,92 Euro im Jahr. Die Zahlen wurden berechnet auf Basis eines durchschnittlichen Haushaltes, der jährlich 3.500 Kilowattstunden (kWh) Strom bezieht.

Platz 1 bis 5: Strom-Check von www.5min.at /Screenshot - © KK

Gas: Klagenfurt mit größter Sparspanne

Für Erdgas geben die Haushalte durchschnittlich zwischen 881 Euro pro Jahr in Vorarlberg und 1.210 Euro pro Jahr im Netzgebiet Klagenfurt aus. Das Einsparpotenzial bei einem Wechsel vom Standardanbieter zum günstigsten Anbieter beträgt 700 Euro pro Jahr in Klagenfurt.

Platz 1 bis 5: Gas-Check von www.5min.at /Screenshot - © KK

Berechnet wurden diese Zahlen vom Bundesministerium auf Basis eines Haushaltes, der 15.000 kWh beim regionalen Standardanbieter bezieht. Auch 5min.at gab diese Zahlen ein und auch bei uns kam das Ergebnis auf knapp 700 Euro maximale Ersparnis. Insgesamt lassen sich so über 960 Euro sparen.* Das Ersparnis kann natürlich je nach Bedürfnisse stark variieren. Für individuelle Berechnungen steht der Tarifkalkulator der E-Control (www.e-control.at) zur Verfügung. Unser Fazit: Schaut euch die nächste Energie-Rechnung genau an – vielleicht könnte ihr euch richtig viel Geld sparen.

*Der Check wurde am Montag, dem 11. September 2017 von www.5min.at durchgeführt.

 

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen