Zum Thema:

17.11.2017 - 18:37Podiumsdiskussion: „#metoo in Kärnten?“17.11.2017 - 16:37Inklusionspreis: Klagenfurter Projekt wird ausgezeichnet!17.11.2017 - 15:45Messestand in Klagenfurt bestohlen17.11.2017 - 14:54Gut vorbereitet in die Wintersaison
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
© pixabay | stevepb / Symbolfoto

13.600 bis 17.000 Euro Gesamtwert

Sehr viel Koks in der Unterhose

Klagenfurt – Am 6. September 2017 gegen 14 Uhr wurde ein 45-jähriger Kolumbianer aufgegriffen. Er wollte als Fahrgast in einem ÖBB-Reisezug von Klagenfurt nach Wien fahren. Bei der Kontrolle staunten die Beamten nicht schlecht.

170 Gramm Kokain führte er mit sich und versteckte diese in seiner Unterwäsche. Die Drogen wurden sichergestellt, der Beschuldigte festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt überliefert. Er sollte die Drogen wohl als Kurier von Italien nach Wien zu einer ihm unbekannten Person liefern. Der Gesamtwert der Sicherstellung wird auf  13.600 bis 17.000 Euro geschätzt.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen