Zum Thema:

16.10.2018 - 16:44Von der Urlauberin zur Auslands­praktikantin12.10.2018 - 19:01Bei Einbruch wert­volle Gold­kette ge­stohlen11.10.2018 - 19:07Velden: Gedenk­feier zum 10. Oktober10.10.2018 - 09:04Vortrag & Workshop mit Validationsmaster Vicky de Klerk Rubin
Sport - Villach
Selina Kattnig, Anesa Trle und Raphael Wassertheurer © KK/Sobe

Toller Erfolg für den Nachwuchs

Kickbox-EM: 2x Gold, 1x Bronze

Velden – Bei der WAKO Junioren-Europameisterschaft in Skopje, Mazedonien, haben junge Kärntner Kickboxer zwei Gold- und eine Bronzemedaille geholt.

 1 Minuten Lesezeit (142 Wörter) | Änderung am 13.09.2017 - 16:50

Raphael Wassertheurer wurde Europameister im „Pointfight U19 männlich -84kg“ und Anesa Trle im „Pointfight U16 weiblich -65kg“. Beide kommen vom WKC Sportunion Velden. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gratulierte herzlich: „Ich bin sehr stolz auf Raphael und Anesa. Kärnten wird von unseren Sportlerinnen und Sportlern bei Bewerben rund um die Welt großartig, erfolgreich und sehr sympathisch repräsentiert. Ein herzliches Dankeschön dafür.“

Große Freude in Velden

Auch Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk und Sportreferent Helmut Steiner waren unter der stolzen Gratulantenschar und umjubelten die beidene „Goldenen“ sowie die „Bronzene“ Selina Kattnig (Mannschaft). Bürgermeister Vouk und Sportreferent Steiner unisono: „Die langjährige Nachwuchsarbeit durch Obmann und Trainer Gerald Zimmermann im Sportzentrum St. Egyden macht sich bezahlt.  Und auch die vor geraumer Zeit gemeinsam errichtete Mehrzweckhalle sorgt für ausgezeichnete Trainingsvoraussetzungen.“

Schlagwörter:
Kommentare laden