Zum Thema:

03.09.2017 - 18:10Einbruch in Einfamilienhaus28.08.2017 - 19:49Deine Stimme für Klagenfurt!28.08.2017 - 11:28Barrierefreie Bahnhöfe am Wörthersee23.08.2017 - 18:52Schwerer Unfall nach Alkofahrt
Wirtschaft - Klagenfurt
Autonomes Fahren mit dem Mercedes FutureBus © KK

Knapp 8 Mio. Euro für Pilotprojekte

Die Zukunft beginnt hier!

Kärnten – Kärnten wird europäische Modellregion für Digitalisierung. Knapp 8 Millionen Euro werden in Pilotprojekte investiert. Start: Herbst 2017!

Projekt „SURAAA“: Innovationsschub für die Region

Unter dem Projektnamen “Smart Urban Region Austria Alps Adriatic“ (SURAAA) entsteht in Kärnten eine überregionale, europäische Initiative, die dem Wirtschaftsraum einen Innovationsschub, Investitionen und „First Mover”-Vorteile verschaffen soll. Kern des einzigartigen Projektes sind ein 5G-Testlabor, ein Living Lab bzw. Anwendungsraum für Applikationen und autonomes Fahren und ein F&E-Zentrum für digitale Geschäftsmodellinnovationen und Anwendungen.

Die ersten Pilotprojekte in der digitalen Modellregion Kärnten werden bereits im Herbst 2017 starten. So ist etwa eine Testumgebung für autonomes Fahren, in Form des autonomen Personennahverkehrs, und Echtzeitvernetzung mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G am Wörthersee geplant. Somit können in Pörtschach neue intelligente Anwendungen für Bürger und Kunden frühzeitig entwickelt und getestet werden, womit ein wesentlicher Marktvorsprung für heimische Unternehmen entsteht.

Pilotprojekte im Überblick

  • Erste Teststrecke für autonomes Fahren in Pörtschach am Wörthersee
  • Erste digitale Anwendungsmöglichkeiten u.a. für smarten Tourismus
  • Erstes Pilotprojekt zur neuen Kommunikationstechnologie 5G
  • Erstes Testlabor und Anwendungsraum für Digitalisierung und 5G

Seid selbst mit dabei!

Bei Ausstellungen, Praxistest, Vorträgen, Infotouren und Demonstrationen tauchen die Besucher von 28. bis 30. September in Pörtschach in die neue Welt des autonomen Fahrens, von 5G und der Digitalisierung ein und können die Zukunft selbst testen und live erleben!

Das Ausprobieren, anfassen und selber fahren kommt dabei nicht zu kurz. Für ordentliche Spannung und Spaß sorgen im Rahmen des autonomen Fahrens der Mercedes FutureBus und das Navya Smart Shuttle. Zusätzlich stehen verschiedene e-mobile Testfahrzeuge von Tesla und Co. zur Verfügung.

Zukunft zum Anfassen

Showcase, Praxistests, Vorträge, Infotouren u.v.m.

28. bis 30. September 2017, 10 bis 16 Uhr
Pörtschach am Wörthersee, Monte Carlo Platz

Eintritt frei!

Hier geht es zu den Anmeldungen für alle Veranstaltungen!

Politik und Wirtschaft sind begeistert

„Wir wollen für die Kärntner Bevölkerung die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung erlebbar und nutzbar machen – beispielsweise durch neue Formen der Mobilität, durch den Einsatz von Sensorik zur CO2- und Feinstaubvermeidung bzw. Verkehrs- und Lichtsteuerung oder durch Effizienzsteigerungen im Bereich des Energieverbrauches. So werden z.B. freie Parkplätze angezeigt oder die Straßenbeleuchtung nur dann eingeschaltet, wenn diese benötigt wird. Kern wird der Einsatz vom autonomen Fahren sein. Dadurch steigt weiter die Lebensqualität in Kärnten“, erklärt Rolf Holub, Landesrat für Umwelt, Energie, Nachhaltigkeit und Öffentlicher Verkehr.

„ZTE, als international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche, hat mit dem Land Kärnten am CEE-Wirtschaftsforum Velden im Herbst 2016 eine Partnerschaftsvereinbarung abgeschlossen, die einen massiven Schub in der Digitalisierung bringen wird. Nun bringen wir unser Knowhow etwa in konkreten Lösungen wie intelligenten, multifunktionalen Straßenbeleuchtungen und anderen Smart City Anwendungen ein“, sagt Alexander Schuster, Chief Strategy Officer Europe der ZTE Corporation.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen