Zum Thema:

19.09.2018 - 18:52Vermisst jemand diesen Labrador?19.09.2018 - 12:00Kärnten ist Spitze im Schulsport19.09.2018 - 08:51Endspurt im Aboverkauf19.09.2018 - 07:38Die Lange Nacht im Kinomuseum
Leute - Klagenfurt
v.l. Rainer Dionisio, Josef Prawda, Peter Kaiser, Richard Fischbacher, Horst Jessenitschnig © LPD/fritz-press

Ehrung im Spiegelsaal

Ehrung für Lebensretter

Klagenfurt – Im Spiegelsaal des Amtes der Kärntner Landeregierung standen gestern 34 verdienstvolle Kärntnerinnen und Kärntner im Rampenlicht. Auch zwei Lebensretter aus Klagenfurt wurden geehrt.

 1 Minuten Lesezeit (157 Wörter) | Änderung am 13.09.2017 - 09:45

In seiner Rede betonte der Landeshauptmann, dass die Ehrungen auch das breit aufgestellte Potential des Landes widerspiegeln würde. „Jeder einzelne von Ihnen hat für das Land viel geleistet und sie haben mehr getan als gefordert. Ihre Leistungen sind beneidenswert und ein Spiegelbild einer Gesellschaft, die von verschiedenen Aspekten geprägt ist“, dankte Kaiser den Geehrten für ihren großen Einsatz.

Im Einsatz für das Leben

Das Kärntner Ehrenkreuz für Lebensrettung erhielten Richard Fischbacher und Josef Prawda von der PI Klagenfurt. Die Polizeibeamten haben im April 2017 in Klagenfurt durch ihr entschlossenes Einschreiten eine Person rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich geborgen und vor dem Freitod gerettet.

Kunst und Kultur spielen für eine Gesellschaft eine wichtige Rolle. Der Klagenfurter Künstler Peter Krawagna erhielt daher gestern das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Kärnten. Mehr über ihn erfahrt ihr in diesem kurzen Künstlerportrait:

Kommentare laden