fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 12:09Grüner Pass: War­nung vor falscher App “Corona Green Pass Austria”28.05.2021 - 15:37Spittalerin verlor zehntausende Euro an “US-Schauspieler”26.05.2021 - 07:57Personen erfunden: Versicherungs-Mitarbeiter soll sich jahrelang Geld aus­be­zahlt haben25.05.2021 - 21:35Liebes-Betrug: “Soldat” entlockte zwei Villacherinnen zehntausende Euro
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
© pixabay

2.750 Euro Schaden

Betrug mit Bitcoins

Afritz – Eine bisher unbekannte Täterin, welche sich telefonisch als Mitarbeiterin eines Bitcoinkonzernes ausgab und für die Verrechnung von Bitcoins zuständig sei, lockte am 12. September, gegen 17.00 Uhr, von einem Trafikanten im Bezirk Villach 20 Bitcoincodes heraus, damit diese storniert werden können. Vorwand der Anruferin: Sie müsse an den irrtümlich ausgestellten Bitcoingutscheinen Änderungen vornehmen, weil diese nicht mehr gültig seien. Der Trafikant kam dieser Aufforderung nach und gab 20 Aufladecodes telefonisch der unbekannten Anruferin bekannt. Dem Geschädigten entstand dadurch ein Schaden in der Höhe von 2.750 Euro. Auch im Bezirk Spittal kam es in den vergangenen Tagen an zwei Trafiken zur selben Betrugsmasche.

 Kurzmeldung
Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.