Raiders haben einen neuen Obmann in Villach - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

18.08.2018 - 09:312. Draustadt Frauenlauf17.08.2018 - 16:50Winterurlaub wird im August beworben17.08.2018 - 11:00War es eine Falle?17.08.2018 - 09:25Glaskunst am Hauptplatz
Sport - Villach
© pixabay

Nino Gross

Raiders haben einen neuen Obmann

Villach – Die Raiders Villach haben einen neuen Vorstand. Zu diesem Schritt entschloss sich der Verein "nach einer etwas sehr turbulenten Off-Season". Sein Name dürfte vielen bekannt vorkommen: Nino Gross.

 1 Minuten Lesezeit (226 Wörter)

Nino Gross wird neuer Obmann der Raiders Villach. „Gross ist seit Beginn der Ära Raiders Villach ein wichtiger Bestandteil und hatte maßgeblichen Anteil an den sportlichen Erfolgen. Der Kapitän der Raiders wird nach wie vor das Team am und nun auch abseits des Basketballfeldes unterstützen. Seine ersten Amtshandlungen konzentrierten sich darauf ein größeres Team im sportlichen aber auch im organisatorischen Bereich auf zu schaffen“, heißt es von Seiten des Vereins.

,,Sehr wichtig ist es unser Denken und unsere Ideen auf mehre Schultern verteilt nach außen zu tragen“, so der Neo-Obmann Nino Gross.

Auch im Nachwuchsbereich tut sich etwas

Nicht nur der Obmann wird neu besetzt, auch im Nachwuchsbereich tut sich etwas. Mit Julian Hartl wurde ein „Top-Mann eingestellt, der seit seiner Kindheit sämtliche Basketballschulen in Österreich und Deutschland durchlaufen hat.“ Zusätzlich wird es dieses Jahr bei den Villachern auch ein Gremium im Verein geben, zusammengesetzt mit Persönlichkeiten aus dem Bereich Wirtschaft und Politik. Dieses Gremium wird sich um das benötigte Budget und um die notwendige Infrastruktur kümmern.

Kommt ein neuer Manager?

„Wir sind auch nicht abgeneigt einen Manager einzustellen, der sich um die Bundesligamannschaft kümmert. Wir befinden uns zwar noch in Verhandlungen, aber dieses Thema sollte bald vom Tisch sein“, meint Nino Gross.

Am 24. September steigt für die Raiders der Auftakt zur 2. Bundesliga.

Kommentare laden