Weitere Artikel:

21.10.2018 - 18:43Zum National­feiertag ins Bunker­museum21.10.2018 - 17:00Die Winterreifen-Rush-Hour kommt bestimmt!21.10.2018 - 16:50Die Winterreifen-Rush-Hour kommt bestimmt!21.10.2018 - 16:35Nach Vandalenakt: Schmierereien beseitigt21.10.2018 - 15:48Bergnot am Klettersteig Lärchenturm
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
Der Vermisste konnte ausfindig gemacht werden und befindet sich momentan in ärztlicher Behandlung. © Pixabay / Symbolfotot

Dringende Hilfe erbeten:

Verzweifelte Suche nach Alexander

Stockenboi/Villach – Wie soeben bekannt wurde sucht eine Familie verzweifelt nach einem jungen Kärntner. Wir sprachen mit seiner Schwester.

 1 Minuten Lesezeit (150 Wörter) | Änderung am 18.09.2017 - 08:36

++UPDATE++

Die Suche nach Alexander ist beendet. Seine Schwester meldete sich auf Facebook und teilte mit, dass der am Vortag als vermisst Gemeldete wieder aufgetaucht ist und sich derzeit in ärztlicher Behandlung befindet.

„Alexander ist 25 Jahre alt und trägt ein grünes Nike T-Shirt mit Schlangenmotiv“, so die Schwester. Er wurde vor kurzer Zeit in Ferndorf gesichtet.

Hilfe erbeten

Die Familie bittet um Mithilfe: „Alexander wird seit gestern Abend vermisst“, so die Schwester, „da er an Schizophrenie leidet und keine Medikamente mehr einnahm, ist eine Suchaktion in die Wege geleitet worden.“ Er fährt einen Mazda 6 Metallic-Grau mit einem Spittaler Kennzeichen. Hinten links ist das Auto offensichtlich beschädigt. Handy hat er auch nicht dabei. Hinweise bitte an die nächste Polizeidienststelle. Der Beitrag der Schwester mit der Bitte um Hilfe wurde auf Facebook bereits 700 Mal geteilt.

 

Kommentare laden