Zum Thema:

15.11.2017 - 16:55Daniel Welser beendet Karriere14.11.2017 - 19:42Der EC-KAC empfängt Medveščak Zagreb12.10.2017 - 08:04CHL-Abenteuer endet gegen ZSC07.10.2017 - 10:00Klare KAC-Niederlage in Zagreb
Sport - Klagenfurt
© fotolia / RED

EC VSV 3:4 EC KAC

Rotjacken entscheiden Derby für sich

Villach/Klagenfurt – Nach einem durchwachsenen Saisonstart für den EC KAC stand gestern das erste Kärntner Derby gegen die Adler aus Villach an. Für die Fans der Rotjacken endete das Spiel sicher zufriedenstellend: 4:3 für den KAC hieß es nach dem letzten Drittel.

Mit drei Niederlagen aus vier Spielen startete der KAC in die Saison 2017/18. Auswärts setzte es sogar deutliche Niederlagen mit 1:4 gegen die Vienna Capitals und 3:6 gegen den EC Salzburg. Umso mehr Sorgen dürfte man sich beim Antritt zum Kärntner Derby in der Villacher Stadthalle gemacht haben. Jedoch unbegründet: In einem spielerisch und kämpferisch überzeugenden Auftritt siegten die Klagenfurter mit 4:3.

Nach 3:0-Führung wurde es noch einmal eng

Die Rotjacken waren im Auswärtsspiel in Villach vom ersten Scheibenaufwurf an bemüht, den hinsichtlich der bisherigen Resultate durchwachsenen Saisonstart vergessen zu machen. Der erste Treffer der Begegnung glückte schließlich den Klagenfurtern: Bei numerischer Überlegenheit machte Johannes Bischofberger über links Tempo, sein Zuspiel ins Zentrum verlängerte Thomas Hundertpfund auf den mitgelaufenen Marco Brucker, der aus recht spitzem Winkel auf 1:0 für den EC KAC stellen konnte (16.). In Folge machte der KAC noch zwei weitere Tore, sodass es zwischenzeitlich 3:0 hieß.

Doch auch der VSV kam schließlich durch Verlic und Bacher auf die Anzeigetafel und verkürzte auf 2:3 aus Villacher Sicht. Der Ausgleich fiel jedoch nicht, Bischofberger erhöhte stattdessen auf 4:2 für den KAC. Kurz vor Schluss kam der VSV noch einmal heran, doch ein Tor war zu wenig für den Ausgleich. Endstand: EC VSV 3:4 EC KAC.

Trainer Walker zeigt sich zufrieden

„Das war ein intensives Eishockeyspiel bei toller Atmosphäre. Man hat gesehen, dass unsere Mannschaft heute definitiv bereit war, das zu machen, was nötig ist, um erfolgreich zu sein. Wir kamen so in die Partie, wie wir uns das vorgestellt hatten, ließen im zweiten Abschnitt aber die Gelegenheit aus, schon vorzeitig für ganz klare Verhältnisse zu sorgen. An unserem Verhalten bei numerischer Unterlegenheit müssen wir sicherlich noch arbeiten, ich glaube aber, dass man sagen kann, dass heute Abend die insgesamt bessere Mannschaft gewonnen hat“, so Steve Walker, Head Coach EC KAC.

Villacher SV : EC KAC

Erste Bank Eishockey Liga, 6. Spieltag

Ergebnis 3:4 (0:1,2:3,1:0)
Tore: Brucker M. (0:1), Bischofberger J. (0:2), Harand P. (0:3), Verlic M. (1:3), Bacher S. (2:3), Bischofberger J. (2:4), Hickmott J. (3:4)

Stadthalle Villach, 4.288 Zuschauer, Schiedsrichter Kellner (AUT), Smetana (AUT)

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen