Zum Thema:

16.10.2017 - 21:59Talfahrt mit brennendem Auto12.10.2017 - 17:11Verkehrsunfall mit Personenschaden12.10.2017 - 07:32PKW in Flammen07.10.2017 - 22:37Suchtgift in Lokal konsumiert
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO © 5min.at

Zum Teil geständig:

Überfall mit CO²-Pistole und Elektroschocker

Klagenfurt / Keutschach – Am 19. September, gegen 22:30 Uhr, wollten drei Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren und eine 25-jährige Frau einen Bekannten in dessen Wohnung in Klagenfurt überfallen um eine in der Wohnung vermutete größere Menge an Suchtmittel zu erbeuten. Dazu maskierte sich einer der Täter mit einer Sturmhaube und bewaffnete sich mit einem Elektroschocker. Ein weiterer Täter führte eine CO²-Pistole mit. Die Ermittlungen ergaben eine Verbindung zu einem zweiten Vorfall.

Nachdem ein 25-jähriger Freund des Wohnungsinhabers, dieser befand sich zu diesem Zeitpunkt alleine in der Wohnung, die Türe öffnete, durchsuchten einige der Täter die Wohnung und erbeuteten lediglich eine geringe Menge Suchtmittel, ein Handy und einige Gegenstände geringen Wertes.

Beim Verlassen der Wohnung schlug einer der Täter mit der Pistole gegen den Kopf des Opfers, wodurch der 25-jährige zwei Platzwunden erlitt. Im Anschluss verfolgte das Opfer die flüchtenden Täter, konnte einen einholen und versetzte diesen einen Faustschlag ins Gesicht. Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten alle Täter kurze Zeit später im Nahbereich des Tatortes ausgeforscht und festgenommen werden.

Weitere Ermittlungen ergaben Verbindung

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die Täter bereits am Abend des 19.09. versuchten sich Zutritt zu einem Mehrparteienhaus in Keutschach zu verschaffen und dabei einen Hausbewohner mit Pfefferspray attackierten. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Der 32-jährige Mann wurde bei dem Vorfall leicht verletzt und musste im Klinikum Klagenfurt behandelt werden. Die Beschuldigten, die nur zum Teil geständig sind, wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen