Zum Thema:

13.12.2017 - 15:30Villacher Wirtin: „Werden trotzdem rauchfrei!“03.12.2017 - 14:17Hohensasser eröffnete Café Bar „Am Eck“10.11.2017 - 16:11Hier ist Kochen eine Leidenschaft …16.10.2017 - 11:58WKK rät zu Storno-Regelung für Wirte
Leute - Villach
Hansi Werba verpachtet sein Restaurant direkt am St. Leonharder See wieder. © Facebook / Werba

Gastro-Urgestein Hansi Werba

Moonlight-Legende verpachtet sein Restaurant wieder

St. Leonharder See – „Die Pächterin unseres Restaurants hat nach fünf Jahren aufgehört und will sich nun selbst etwas kaufen. Die Chemie mit ihr hat gestimmt“, schildert Hansi Werba, seines Zeichens seit 46 Jahren das Moonlight-Urgestein und in unserer Region ohne Zweifel eine Legende. Er will das Restaurant nun wieder verpachten.

„Ich hatte nicht immer so ein glückliches Händchen mit den Pächtern, aber diesmal hat es gepasst. Leider ist nach 5 Jahren Schluss und nun suche ich einen neuen Betreiber für das Restaurant“, erzählt Werba. Die „Moonlight Bar“, die Sauna und das Hotel betreibe er nach wie vor weiter, denn das Restaurant ist herausgelöst. Aber: „Wir müssen mit einem potentiellen Pächter Hand in Hand arbeiten, denn meine Gäste frühstücken im Restaurant“, erklärt die Moonlight-Legende.

Hansi Werba – Villacher Gastro-Legende und Moonlight-Bar Chef aus Leidenschaft. Auch mit 60 steht Werba noch selbst im Betrieb und meint: „Ein Gastronomiebetrieb lässt sich nicht vom Bürotisch aus führen!“ - © KK

Restaurant-Betrieb für Quereinsteiger

Gerade für Quereinsteiger oder Jungunternehmer sei das Restaurant am St. Leonharder See laut Werba interessant. Der Pachtzins für die circa 110 Sitzplätze liegt bei 1.500 Euro netto inkl. Betriebskosten. „Mir war es damals einfach zu viel. Restaurant, Hotel, Moonlight-Bar und die Sauna ging nicht mehr. Daher habe ich es damals abgegeben. Im Zuge einer kompletten Sanierung und Renovierung wäre ich mit allen Betrieben nicht mehr zurecht gekommen und für mich alleine wäre es zu viel gewesen.“ Diesen Sommer feierte Werba übrigens seinen 60er.

Einzigartige Kulisse am St. Leonharder See - © KK

Werba seit 1972 in der Gastronomie

„In der Gastronomie ist es schwer jemanden zu finden. Kärntenweit über die Saison hat es nur Probleme gegeben, jeder beklagte, dass er nur schwer Mitarbeiter findet. Der potentielle Pächter müsste hier also selbst arbeiten, denn vom Bürotisch aus lässt sich ein Betrieb wie dieser nicht führen“, erklärt Werba, der 1972 in der Gastronomie anfing. „Damals habe ich mit einer Koch/Kellner-Lehre begonnen und bin seitdem im Betrieb!“ Aktuell hat seine Moonlight Bar täglich von 21 bis 4 Uhr geöffnet.

Solltet ihr also Interesse haben euch hier zu verwirklichen, dann meldet euch unter 0650-9123335. Die wichtigsten Fakten zum Restaurant haben wir für euch:

Nutzfläche: ca. 290 m², Sitzplätze: ca. 110, Parkplätze: ausreichend vorhanden, Betriebsstättengenehmigung vorhanden!

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen