Zum Thema:

22.02.2018 - 21:00Tödlicher Autounfall in Treffen17.02.2018 - 07:25Mährobotor fing Feuer15.02.2018 - 07:38Afritz schoss sich zum Sieg13.02.2018 - 22:18Feuerwehr steht plötzlich in Wohnung
Aktuell - Villach
Nebengebäude stand in Vollbrand © FF Feistritz Drau

Gebäude niedergebrannt

Vollbrand in Weißenstein

Weißenstein – Heute Mittag, 27. September 2017, kam es zu einem Vollbrand in der Gemeinde Weißenstein. Das Nebengebäude eines Wohnhausesstand in Flammen.

Sechs Feuerwehren standen heute Mittag in Weissenstein im Einsatz. Florian Drußnitzer, Zugskommandant und Einsatzleiter in Weissenstein: „Über 30 Feuerwehrmänner rückten in der Erstphase an, dann sind weitere Einsatzkräfte eingetroffen“. Dank der Wehren konnte das Übergreifen der Flammen auf das nebenstehende Wohngebäude verhindert werden. Die Feuerwehren konnten um 12.45 Uhr Entwarnung geben. Der Brand entstand vermutlich infolge eines Funkenfluges beim Herausnehmen der Feuerreste aus einem Ofen. „Der Schaden kann wohl mit über 100.000 Euro beziffert werden“, erklärt Drußnitzer.

Unversehrtes Fundstück

Im Gebäude befanden sich Gerätschaften, gelagert wurden auch historische landwirtschaftliche Dinge. „Dort befand sich auch ein historischer Spritzenwagen unserer Feuerwehr“, schildert der Einsatzleiter überrascht. Der historischen Spritzenwagen konnte übrigens auch unversehrt gerettet werden. Aktuell wird Brandwache gehalten und mittels Wärmebildkamera nach möglichen Glutnestern gesucht. Auch die Brandermittler werden anrücken und sich der Brandursache annehmen.

Schlagwörter:
Kommentare laden