Zum Thema:

11.12.2017 - 08:08Knappe KAC Niederlage in Salzburg30.11.2017 - 17:31Erneut: KAC gegen Bolzano25.11.2017 - 10:00KAC verlängert seine Siegesserie27.10.2017 - 15:49Spiel und Spaß am Eisplatz
Sport - Klagenfurt
Hintergrund
Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz: „Das Bundesleistungszentrum ist eine Aufwertung für Klagenfurt und den Eishockeysport.“ © KK

Sportliche Anlaufstelle

Eishockey-Bundes-Leistungszentrum entsteht

Klagenfurt – Im Foyer der Stadthalle Klagenfurt wurde heute durch Sportminister Mag. Hans Peter Doskozil, Sportreferent LH Dr. Peter Kaiser und Klagenfurts Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz das Eishockey Bundesleistungszentrum vorgestellt.

Aufbauend auf einem vor einigen Jahren gefassten Beschluss des Österreichischen Eishockeyverbandes (ÖEHV) unter Präsident Dr. Dieter Kalt, ein Bundesleistungszentrum in Kärnten zu errichten, wurde im November 2016 eine Nutzungskonzeption für ein Leistungszentrum in Kärnten erarbeitet.

Ziele des Leistungszentrums

Ziel des Leistungszentrums für Eishockey in Kärnten ist es, das gesamte Netz der Trainings- und Serviceeinrichtungen für den Leistungssport des Österreichischen Eishockeyverbandes (ÖEHV), d.h. die nationalen Aktivitäten sämtlicher National- und Auswahlmannschaften, Traineraus-, weiter- und -fortbildungen sowie Aus-, Weiter- und Fortbildungen im Schiedsrichterwesen zentral ansteuern zu können, um somit die Voraussetzungen für eine weiterhin sportliche Aufwärtsentwicklung des österreichischen Eishockeys sicher zu stellen bzw. zu gewährleisten. Weiters soll an diesem Standort die Vereinbarkeit von Schule und Leistungs- bzw. Hochleistungssport realisiert werden.

Somit soll das Eishockeyleistungszentrum Klagenfurt als sportliche Anlaufstelle sowie als ein zentraler Knotenpunkt mit bundesweiter Relevanz für die Weiterentwicklung im österreichischen Eishockey dienen.

Vizebgm. Jürgen Pfeiler, BM Hans Peter Doskoziel, Bgm. Maria Luise Mathiaschitz, LH Peter Kaiser und Sportdir. Arno Arthofer präsentieren das Bundesleistungszentrum für Eishockey - © KK

Im Rahmen dieses Leistungszentrums sollen von einer zentralen Anlauf- bzw. Servicestelle, die für den Spitzensport notwendigen Trainings- und Spielbetrieb erforderlichen Voraussetzungen für die gesamten National- und Auswahlmannschaften des ÖEHV geschaffen werden. Die Anzahl der Aktiven in Kärnten ist so groß, dass es auch in Villach erforderlich sein wird, eine Dependance der Zentrale in Klagenfurt zu errichten. Dies umso mehr da auch in Villach eine Einbindung und Zusammenarbeit mit den Schulen angestrebt wird. Der ÖEHV erwartet durch diese Maßnahmen, dass es gelingt, mehr Buben und Mädchen zum Eishockeysport zu bringen.

Die Kosten

Die neue Ausbaustufe zum Bundesleistungszentrum wird eine Fläche von 4.000 Quadratmetern betragen. Auf vier Geschossen werden Kabinen, Betreuer- und Betreuungsräume, ein Skills Room, Skate Mile, Seminarräume, und Analyseräume errichtet.

Kosten

Die Gesamtkosten für die Umbaumaßnahmen in der Eishalle Klagenfurt betragen ca. € 5,3 Mio.

(€ 4.095.980,- teilen sich Stadt/Land zu 50%-Anteil),
das Sportministerium beteiligt sich mit € 1,2 Mio.

Planung für die Zukunft begonnen

Der Österreichische Eishockeyverband plant bereits für die Saison 2018/2019: internationale Nachwuchs (U14-U16) –Trainingscamps mit Testspielen, Schiedsrichterlehrgänge, U15-Vier Nationen Turnier, IIHF Weltmeisterschaft U18 und ein A-Team-Vier Nationen Turnier in Klagenfurt.

Grundlage für die Durchführung solcher sportlicher Großereignisse sind Räumlichkeiten basierend auf internationalen Standards „Wir können in Zukunft Weltmeisterschaften bis zur Division 1A durchführen. Für die Organisation einer Weltmeisterschaft der Weltgruppe benötigt man ein Stadion mit einem mindestens 15.000 Zuschauer fassenden Stadion“, erklärte Dr. Dieter Kalt.

In der Bauphase 1 wurde bereits die Beleuchtung der Eisfläche internationalen Vorgaben angepasst sowie die sanitären Anlagen und der Gastronomiebereich erneuert und der Fanshop umgebaut.

Der Neubau der Kabinen (gemäß dem Raum- und Nutzungsprogramm des ÖEHV) wird nach der laufenden Saison (April 2018) gestartet und bis zur neuen Saison 2018/2019 abgeschlossen.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen