Zum Thema:

17.07.2018 - 19:30Wohnungsbrand: Feuerwehr im Einsatz17.07.2018 - 16:06Pflege der Städte­partnerschaft17.07.2018 - 15:44Frische Hanfernte beschlagnahmt17.07.2018 - 15:09„Ich habe im Moment gehandelt“
Leute - Villach
Das Stadtmuseum in Villach © Stadt Villach/Oskar Höher

Es lohnt sich!

Lange Nacht der Museen in Villach

Villach – Sowohl zu Fuß als auch mit der Buslinie 1 und 2 warten etliche sehenswerte Ausstellungen, für die es sich lohnt, in der „Langen Nacht der Museen“ vorbeischauen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (113 Wörter)

Im Museum der Stadt (noch bis 15. Oktober geöffnet) erzählt die Sonderausstellung zum Jubiläum der Reformation über Martin Luther und seine Zeit sowie über die Auswirkungen in der Region. Die Galerie Freihausgasse zeigt Werke von Giselbert Hoke. Sowohl im Museum als auch in der Galerie gibt es Programme speziell für die kleinen Gäste.

Im Haus der Künstlerischen Begegnung sind Ausstellungen von Larissa Tomassetti und Mag.a Lisa Huber (diesjährige Kulturpreisträgerin der Stadt Villach) zu sehen. Auch eine Live-Performance ist hier geplant. Mit dabei sind auch das Atelier Tragauer, der Kulturraum im Westbahnhof, die Galerie im Markushof, KulturWarmbad und das Villacher Fahrzeugmuseum.

Alle Veranstaltungen findet ihr hier!

Kommentare laden