Zum Thema:

03.02.2018 - 19:00Thermen-Resort aus- und umgebaut12.12.2017 - 16:24Die nackte Wahrheit13.10.2017 - 18:31Burn-Out: Bereits jeder 3. fühlt sich ausgepowert01.10.2017 - 14:04Für mehr Gesundheit: Gewinnspiel & Gratis-Tickets
Wirtschaft - Villach
© pixabay

Zwei "Stockerlplätze"

Kärntner Lehrlinge an der Spitze

Villach – Gestern, Freitag, fand im Villacher Warmbaderhof das Finale des Bundeslehrlingswettbewerbs für KFZ-Techniker Lehrlinge statt. Die Siegerehrung nahm Kärntens Jugendreferentin LHStv.in Beate Prettner vor und die Freude war groß, als feststand, dass gleich zwei Kärntner "Stockerlplätze" belegen konnten.

 1 Minuten Lesezeit (145 Wörter)

Der erste Platz ging an den Kärntner Günther Weinberger, Platz zwei belegte Markus Hirner aus Tirol und auf dem dritten Platz landete mit Tobias Vecsei ebenfalls ein Kärntner „Eine Topleistung unserer Jugend, das macht stolz“, betonte Prettner und gratulierte herzlich zu den herausragenden Leistungen.

Gute Zukunft für alle

„Unsere Jugend ist unsere Zukunft .Wenn ich mir so ansehe, welche Leistungen ihr bereits jetzt erbringt, wird das eine gute Zukunft für uns alle werden“, freute sich die Jugendreferentin mit den Siegern. Großes Lob ging an alle Teilnehmer aus den Bundesländern, die sich dem Wettbewerb stellten und dabei Kontakte zu Lehrlingen aus ganz Österreich knüpften. Ein besonderer Dank ging auch an die Landesinnungsmeister Walter Aichwalder und Hubert Stoff für die perfekte Organisation sowie an die 27-köpfige Jury, die die Leistungen der Nachwuchshoffnungen genau unter die Lupe nahmen.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen