Zum Thema:

19.10.2017 - 12:31Flughafen und Klinikum üben den Ernstfall17.10.2017 - 10:43Großübung: SOS am Flughafen12.09.2017 - 12:00Zukunft des Flughafens in neuen Händen08.08.2017 - 10:37Rückblick auf das erste Halbjahr
Wirtschaft - Klagenfurt
© 5min.at

Im Rahmen der Teilprivatisierung

Strabag will Flughafen kaufen

Klagenfurt – Der Flughafen Klagenfurt soll teilprivatisiert werden. Bis Montag konnten Investoren ihre Gebote einbringen. Wie die Kleine Zeitung erfahren haben will, ist Strabag ein möglicher Kandidat für den Erwerb von Flughafenanteilen - ein Angebot soll abgegeben worden sein.

Die Kleine Zeitung bezieht sich in ihrem Bericht auf Aussagen des Industriellen Hans Peter Haselsteiner. Bis zu 74 Prozent des Flughafens können im Rahmen der Teilprivatisierung erworben werden. „Sollte die Strabag den Zuschlag bekommen, wird die bietende Gesellschaft für weitere Investoren geöffnet“, äußert sich Haselsteiner gegenüber der Zeitung.

Weiters wird in dem Bericht darüber spekuliert, dass wohl auch der Milliardär Gaston Glock ein Angebot abgegeben haben soll. Wieviele Angebote genau eingingen und wer diese abgegeben hat, ist nicht bekannt. Für den Flughafen Klagenfurt sucht das Land Kärnten aber keinen reinen Investor. Vielmehr wird ein Betreiber gesucht, daher spielte bei der Bewerbung um Anteile auch das Gesamtkonzept eine große Rolle.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen