Zum Thema:

01.06.2018 - 22:3619-Jähriger verlor Kon­trolle über Motor­rad19.05.2018 - 11:17Mega-Investition in Villach: So reagiert die Politik07.05.2018 - 20:00Megabaustelle sorgt für Unternehmer­unmut03.05.2018 - 17:11ÖVP tourt durch Kärnten
Politik - Villach
© KK

Villacherstraße:

De Roja fordert Gehweg auf riskantem Streckenabschnitt

Villach – ÖVP Gemeinderat Sandro de Roja fordert einen Gehweg am Straßenabschnitt der Villacher Straße zwischen der Judendorfer Straße und der Villacher Alpenstraße. Zur Sicherheit der Bürger sollte dies rasch umgesetzt werden.

 1 Minuten Lesezeit (219 Wörter)

ÖVP fordert dringend Gehweg

Heute erreichte uns eine Presseaussendung der ÖVP Villach. In der Aussendung teilt die ÖVP mit, dass sie einen Gehweg an einem Straßenabschnitt der Villacher Straße fordert. Der zuständige Straßenbaureferent Stadtrat Harald Sobe wurde laut Aussendung bereits zum Handeln aufgefordert: „Es gibt keinen adäquaten Gehweg am Straßenabschnitt der Villacher Straße zwischen der Judendorfer Straße und der Villacher Alpenstraße. Dort kommt es immer wieder zu Gefährdungen von Erwachsenen und Jugendlichen.“ so ÖVP GR Sandro de Roja. „Besonders bei Trainings und Veranstaltungen in der Alpenarena kommt es immer wieder zu riskanten Situationen!“, so de Roja nach intensiven Bürgergesprächen im Stadtteil.

An dieser Stelle soll der Gehweg laut ÖVP beginnen. - © KK

„Die Straße wurde unlängst saniert, die passenden Sicherheitsmaßnahmen für Fußgänger, wie ein Gehwege wurden jedoch, offensichtlich, nicht bedacht. Besonders beachten muss man hier, dass es auch auf der möglichen Ausweichroute durch die Bergsiedlung keinen Gehweg gibt. Ich habe daher den zuständigen Referenten für Straßenbau Stadtrat Sobe bereits aufgefordert hier unverzüglich tätig zu werden um die Sicherheit für die Bürger herzustellen!“, schließt de Roja besorgt.

Stadtrat Harald Sobe konnte bisher für keine Stellungnahme erreicht werden.

Kommentare laden