Zum Thema:

21.06.2018 - 17:33Klagenfurt: Fahr­rad ge­stohlen21.06.2018 - 16:12Insolvent: MTC Dental Technik GmbH21.06.2018 - 15:02„to-feel-free-concert“ am Neuen Platz21.06.2018 - 09:23Kanal­sanierung nahezu abgeschlossen
Sport - Klagenfurt
Die Sieger aus Kärnten © Anton Mickla/Bundesheer

Heeresmeisterschaften in Oberösterreich:

Goldregen für Klagenfurter Soldaten

Klagenfurt – Jedes Jahr können Soldatinnen und Soldaten bei Heeresmeisterschaften ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Die Austragung der Meisterschaften im Orientierungslauf wurde dieses Jahr durch das Militärkommando Oberösterreich organisiert. Klagenfurter Soldaten mit sehr gutem Ergebnis.

 1 Minuten Lesezeit (120 Wörter)

Diese Woche fanden im Innviertel die Heeresmeisterschaften im Orientierungslauf statt. Rund 130 Soldatinnen und Soldaten kamen nach Oberösterreich, um die besten Orientierungsläufer zu ermitteln.

Sieger aus Kärnten

Dabei lagen in allen Klassen die Soldaten aus Kärnten weit vorne und stellen somit auch die aktuellen Heeresmeister in der Altersklasse 20, 30, 40 und im Teambewerb. Oberstabswachtmeister Thomas Körbler ist Sieger in der Altersklasse 30 und in der Altersklasse 40 Oberstabswachtmeister Bernhard Rasser, beide vom Stabsbataillon 7 aus Klagenfurt. Sieger aus Kärnten: Die Altersklasse 20 ging an Wachtmeister Daniel Buchacher vom Jägerbataillon 26 aus der Spittaler Türk-Kaserne.  Den Mannschaftslauf gewann ebenfalls das Team vom Jägerbataillon 26 mit den Läufern Oberleutnant Peter Lamprecht, Oberstabswachtmeister Gerd Pregernig, Stabswachtmeister Christoph Wastl und Wachtmeister Daniel Buchacher.

Kommentare laden