Zum Thema:

17.09.2018 - 19:07PKW rammt Radfahrer in Kreisverkehr16.09.2018 - 12:01Im Gedenken an das Ende des 1. Weltkrieges11.09.2018 - 20:03Schwer verletzt: Mann unter Traktorreifen eingeklemmt06.09.2018 - 15:58Fernwärmelei­tung von Arnold­stein nach Villach
Wirtschaft - Villach
© 5min.at

"Gute Führung:"

Arnoldstein voll auf Kurs

Arnoldstein – Die Marktgemeinde Arnoldstein wurde im Mai 2017 durch die Gemeinderevision des Landes Kärnten einer Überprüfung unterzogen. Zusammenfassend wurde der Gemeinde bescheinigt, dass sie eine finanzstarke Gemeinde ist, die sehr bemüht ist, bei der Führung der Gemeindegeschäfte den Grundsätzen der Zweckmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit zu entsprechen.

 1 Minuten Lesezeit (204 Wörter)

Auch wurde festgestellt, dass die Marktgemeinde Arnoldstein deutlich mehr investieren kann, als der Schnitt der Kärntner Gemeinden. Seitens der Gemeinderevision wird dieser Umstand auf sehr sparsame Strukturkosten zurückgeführt, bei denen man weit unter dem Schnitt der Kärntner Gemeinden liegt. Der Bericht des Landes wurde dem Gemeinderat zur Kenntnis gebracht.

Neues Dach für die FF Pöckau

Der Budgetrahmen wurde um 74.000,- Euro erhöht. Gedacht ist dies für Ausgaben für  Wahlangelegenheiten, Freiwillige Feuerwehren (Tragkraftspritze FF Pöckau), Zivilschutz, Volksschulen, Sportplätze (Rasentraktor), Kulturhäuser, landwirtschaftliche Wege (Sanierung des Weges zur  Almwirtschaft Arnoldstein) sowie die Sanierung des Daches beim FF-Haus Pöckau mit rund 18.000.

Neues Abfallwirtschaftszentrum

Im Bereich der interkommunalen Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden Hohenthurn, Feistritz/Gail, Nötsch und Bad Bleiberg konnte der Grundsatzbeschluss für die Errichtung eines gemeinsamen neuen Abfallwirtschaftszentrums gefasst werden.

Arbeitslose bekommen Chance

Die Gemeinde ist bereits Anfang September dem gemeinnützigen Beschäftigungsprojekt „Aktion 20000 – Modellregion“ des Arbeitsmarktservice beigetreten und es wurden bereits zwei beschäftigungslose Bürger im Wirtschaftshof beschäftigt. Weiters wurde Gemeinderat Gernot Michenthaler vom Gemeinderat zum neuen Gemeindevorstand-Ersatzmitglied für Vizebürgermeister Ing. Antolitsch gewählt. Das war notwendig, weil  der Gemeinderat Daniel Zavodnik sein Mandat zurücklegte.

 

Kommentare laden