CHL-Abenteuer endet gegen ZSC in Klagenfurt - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

16.07.2018 - 09:00Amerikaner macht KAC-Kader komplett25.06.2018 - 15:49Finne komplettiert KAC-Angriff04.06.2018 - 12:03Pirmann kehrt zu Rotjacken zurück21.05.2018 - 11:45Harand verlängert KAC-Vertrag
Sport - Klagenfurt
© KK

Tapfer gekämpft

CHL-Abenteuer endet gegen ZSC

Klagenfurt – Trotz gutem Kampf musste sich der EC-KAC am Mittwochabend im sechsten und letzten CHL-Gruppenspiel auswärts den spielerisch überlegenen ZSC Lions mit 0:3 geschlagen geben.

 1 Minuten Lesezeit (124 Wörter)

Während die Schweizer damit den Aufstieg ins Achtelfinale fixieren konnten, endete die Champions Hockey League-Saison 2017/18 für die Rotjacken mit acht Zählern und einem ausgeglichenen Torverhältnis von 15:15. „Die ersten fünf, sechs Minuten waren recht ausgeglichen, dann erlaubten wir uns einige Strafen und Zürich übernahm das Kommando. Der ZSC spielte eine gute Transition, brachte in der Folge viel Geschwindigkeit aufs Eis und schränkte uns in unseren Handlungsspielräumen stark ein. Wir haben bis zum Ende gut gekämpft und kamen im dritten Drittel auch zu unseren Chancen. Diese konnten wir nicht nutzen und daher endete das Kapitel Champions Hockey League für uns – gegen einen an diesem Abend stärkeren Gegner“, so Steve Walker, Head Coach EC-KAC.

 

Schlagwörter:
Kommentare laden