Zum Thema:

15.10.2017 - 19:34So hat Villach gewählt15.10.2017 - 18:55„Kärntner Ergebnis ist ein Traum!“15.10.2017 - 18:19„Natürlich geht dieser Rechtsruck nahe!“15.10.2017 - 17:56Video: Erste Reaktionen auf die Hochrechnung
Politik - Klagenfurt
© KK

Nationalratswahl 2017:

So wählte Klagenfurt Stadt

Klagenfurt – Noch sind nicht alle Stimmen ausgezählt, jedoch gibt es für die Stadt Klagenfurt bereits erste Ergebnisse. Und die sprechen eine klare Sprache. Auch in Klagenfurt gab es einen klaren Rechtsruck. Dicht gefolgt von den Marketing-Genies dieses Wahlkampfes.

 1 Minuten Lesezeit (137 Wörter)

Zwei große Gewinner in Klagenfurt

Betrachtet man die Ergebnisse der Stimmenauszählung für Klagenfurt sieht man auf den ersten Blick, wie knapp beieinander SPÖ, FPÖ und ÖVP liegen. Vergleicht man die Ergebnisse mit denen von der letzten Nationalratswahl ist aber eines ganz klar: Deutliche Sieger sind die FPÖ und die ÖVP mit jeweils einem überragenden Plus von je 12,5 bzw. 12,6 Prozent. Die erstplatzierte SPÖ hingegen konnte nur ein Plus von 0,2 Prozent einfahren.

Die großen Verlierer, wie auch der Österreichschnitt zeigt, sind die Grünen mit einem Minus von 15,2 Prozent. Die Liste Pilz hingegen schafft es, wenn es nach Klagenfurt geht, auf Anhieb in den Nationalrat. Gleiches gilt für die NEOS die ein kleines Plus von 0,5 Prozent verzeichnen konnten. Auf die sonstigen Parteien wie Weiße und Düringer entfallen 2,1 Prozent der Stimmen.

 

 

Kommentare laden