Zum Thema:

Politik - Villach
© Büro Prettner

Spatenstich

Startschuss für Demenzkompetenzzentrum

Lind ob Velden – Velden geht einen neuen Weg in der Betreuung von Demenzerkrankten. Bei herrlichem Herbstwetter wurde vergangene Woche der Spatenstich für das erste Demenzkompetenzzentrum Österreichs in Lind ob Velden durchgeführt.

Spatenstich für Demenzkompetenzzentrum

Im Beisein von Gesundheitsreferentin LHStv.in Dr. Beate Prettner und Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk verweist GF Gerhard Mosser von der AHA-Gruppe auf intensive jahrelange Prüfungen diverser Behandlungsansätze und Methoden für die optimale Versorgung von Personen mit Demenz. Nun kann der Fachwelt hier in Lind ob Velden ein neuartiger Demenzwohnpark präsentiert werden, so GF Mosser. „Velden nimmt mit der Errichtung des MaVida Park`s mit rund 100 Betten wieder eine Vorreiterrolle ein“, so Bürgermeister Vouk, und wird zur nationalen Drehscheibe für Menschen mit Demenz.

Die Verantwortlichen informieren über das geplante Vorhaben und Konzept - © KK

Neben der stationären Pflege und ärztlicher Betreuung wird den Betroffenen und Angehörigen ein breites Spektrum in der Demenzversorgung geboten.

Einzigartige Demenz-Ausbildungsstätte

Auch wird in Lind ob Velden eine europaweite Demenz-Ausbildungsstätte entstehen, welche eines der Herzstücke des MaVida Park´s Velden ausmachen wird. Die Fertigstellung des Demenzwohnparks ist für Herbst 2018 vorgesehen, investiert werden rund € 10 – 12 Mio und bringt zusätzliche 70 Arbeitsplätze, freut sich der Veldner Bürgermeister.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen