Zum Thema:

25.09.2018 - 20:50Nach Kollision auf der B82: Rettungs­hubschrauber im Einsatz25.09.2018 - 20:33OVS-Filiale im Südpark schließt25.09.2018 - 17:32Neues aus dem Stadtsenat25.09.2018 - 14:32Prostituierte überfallen: Fahndung nach Tätern
Leute - Klagenfurt
© Puls 4/ Ninja Warrios Austria

Sie stellen sich dem härtesten Hindernis-Parcour der Welt:

Auf Puls 4: Die „härtesten“ Typen aus Klagenfurt!

Klagenfurt – Sportliche Faszination gepaart mit österreichischen Topsportlern, Stars, Unterhaltung und Emotion - das ist "Ninja Warrior Austria" – die stärkste Show Österreichs! Die internationale TV-Erfolgsshow ist mehr als nur angekommen in Österreich! Und wer ist mittendrin? Drei Klagenfurter.

 2 Minuten Lesezeit (317 Wörter) | Änderung am 17.10.2017 - 21:35

„Ninja Warrior Austria“ auf PULS 4 ist die härteste Show der Welt: Den Titel „Ninja Warrior“ trägt am Ende nur jener, der stärker als die Schwerkraft ist und den atemberaubend schwierigen Parcours bis zum Schluss überwindet. Dafür braucht es enorme Körperbeherrschung, Kraft und Ausdauer. Wer auch die letzte Hürde schafft, bekommt neben dem Titel „Ninja Warrior“ auch noch 44.444 Euro.

Drei Teilnehmer aus Klagenfurt

Ganz Österreich sucht den besten Athleten oder die beste Athletin des Landes. Profi-Sportler, Sportverrückte, Jung und Alt, Zwillinge, Paare, Freunde und viele mehr – rund 2.000 Bewerbungen gab es für #NinjaWarriorAustria. Bisher haben sich nur 9 Personen den Titel „Ninja Warrior“ geholt: Japan: 4, USA: 2, Vietnam: 3. Diese drei Klagenfurter sind in die Show gekommen: Werden es „unsere“ Klagenfurter schaffen?

Gabriel Grubelnik, 24

Gabriel ist Soldat aus Klagenfurt: „Ich bin Soldat und bringe somit die besten Voraussetzungen für diesen Parcours mit, weil ich körperlich und geistig immer fit sein muss.“ Gabriels prägendstes Erlebnis war die Nachricht, dass er Vater wird. Er ist in Folge 5 am 21.11. um 20.15 auf PULS 4 zu sehen.

Michael Rodler aus Maria Rain (c) Puls 4/Ninja Warrios Austria - © KK

Michael Rodler, 37

Er ist Gerüstbauer aus Maria Rain, genauer gesagt aus Loich. Michael würde das Preisgeld seinem gesundheitlich eingeschränkten Sohn schenken und wird in Folge 1 am 24.10. um 20.15 auf PULS 4 zu sehen sein.

 

Der Rosentaler Georg Wernig tritt ebenfalls an (c) Puls 4/Ninja Warrios Austria - © KK

 

Georg Wernig, 18

Er ist Schüler aus Sankt Margareten im Rosental. Georg hat sich Trainingsgeräte selbst gebaut und zu Hause aufgestellt, um sich so optimal für Ninja Warrior Austria vorzubereiten. Georg ist in Folge 4 am 14.11. um 20.15 auf PULS 4 zu sehen.

Wir drücken unseren drei Klagenfurtern auf jeden Fall die Daumen!

Schlagwörter:
Kommentare laden