Zum Thema:

17.11.2017 - 19:27Sachbeschädigung in der Nikolaigasse17.11.2017 - 15:49Saisonkarten-Vorverkauf für Langläufer startet17.11.2017 - 12:20„Zuckerbrot und Peitsche“17.11.2017 - 11:00EU-Bauer Tisal geht in Pension
Aktuell - Villach
© 5min.at

Was hat es mit diesem Auto auf sich?

Echt skurril: Wartet dieses Auto auf den Bus?

Villach – Ein 5 Minuten Leser fragte uns: "Wisst ihr, was es mit diesem Auto auf sich hat?" Es steht seit mittlerweile "ca. drei Wochen" einsam und alleine und seit heute ohne Nummertafeln bei einer Bushaltestelle vor der Villacher Stadthalle. Viele fragen sich inzwischen: "Wer ist der Besitzer und warum steht das Auto dort auf der Bushaltestelle?" Bei unserem Fototermin tummelten sich auch einige Schaulustige vor dem "einsamen Auto" und lachten über die "Beschriftung".

„Ich wundere mich ständig, warum das niemand abschleppt und warum das da ständig steht, ohne Kennzeichen – irgendwie eigenartig!“ Das Auto befindet sich in der Werthenaustrasse, bei der Zufahrt zum Hofer. Der „Parkplatz“ ist eigentlich eine Bushaltestelle. Das Auto wurde sogar mit einem schwarzen Stift beschriftet. Passanten erzählten, dass das Auto hier bereits seit „zwei oder drei Wochen parkt“.

Das steckt dahinter

Als einzige Sicherungsmaßnahme findet sich ein Warndreieck im Auto. Warum das Auto noch nicht abgeschleppt worden ist, obwohl es sich in einem offensichtlichem Gefahrenbereich befindet, konnten wir abklären: So erklärt uns Major Brozek von der Polizei Villach: „Wir waren heute dort in der Nähe im Einsatz und Kollegen konnten vor Ort den Fahrzeughalter antreffen. Dieser teilte mit, dass er falsch getankt hat. Heute Abend holt er das Auto ab. Da ab 10.30 Uhr kein Linienbus-Verkehr bis morgen 7.30 Uhr mehr herrscht, gibt es auch keine Verwaltungsübertretung.“ Aber unsere Leser erzählten, dass da Auto schon wochenlang dort steht. „Das kann ich nicht bestätigen“, so Brozek, „davor hat sich niemand bei uns gemeldet bezüglich dem Auto.“ Eine Abschleppung ist nicht immer zwangsläufig zu machen, es kommt immer auf den Einzelfall und die Gefahrenstelle an. Wie auch immer, eine Streife der Polizei sieht sich das jetzt gerade an und nimmt sich der Sache wohl endgültig an. Schade, eine „Sehenswürdigkeit“ weniger :-).

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen