Zum Thema:

10.12.2018 - 13:04Benediktiner­schule: FPÖ stimmt gegen Verkauf10.12.2018 - 07:48Dritter KAC-Sieg gegen den Titel­verteidiger09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen09.12.2018 - 15:12„Seherin“ wird zum Thema bei „Thema“
Aktuell - Klagenfurt
Zehn Einsatzfahrzeuge waren vor Ort um das Feuer zu löschen und die verrauchten Räume zu belüften.
Zehn Einsatzfahrzeuge waren vor Ort um das Feuer zu löschen und die verrauchten Räume zu belüften. © 5min

Vier Feuerwehren im Einsatz:

Keller brannte in der Krastowitzer Straße

Klagenfurt – Wie uns 5 Minuten Klagenfurt Leser berichten, kam es in Klagenfurt am Abend zu einem Kellerbrand. Kurz nach 18 Uhr wurden die Feuerwehren verständigt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (110 Wörter) | Änderung am 23.10.2017 - 07:37

Zuvor hatte der 73-jährige Hausbesitzer im Keller den Zentralofen eingeheizt und aus diesem Grunde Asche aus dem Ofen in einen Karton geleert. Etwas später wurde seine 70-jährige Gattin auf das Alarmsignal des Rauchmelders aufmerksam. Sie verständigte die Feuerwehr, welche den Brand rasch löschen konnte. Im Einsatz standen die Berufsfeuerwehr Klagenfurt und die freiwilligen Feuerwehren Haidach und St. Peter mit insgesamt zehn Fahrzeugen. Die Freiwillige Feuerwehr Hauptwache unterstützte die Berufsfeuerwehr derweilen im Bereitschaftsdienst. Die Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Erhebungen zur Klärung der Brandursache sind noch nicht abgeschlossen.

Kommentare laden