Zum Thema:

19.09.2018 - 12:45Einbruch in der Kletterhalle?16.08.2018 - 11:13Europas erste Außenkletterwand mit verbauter LED-Beleuchtung25.04.2018 - 20:42Top: 2.000 Quadratmeter zum Klettern eröffnet09.04.2018 - 19:33Fix: Kletterhalle eröffnet noch im April
Wirtschaft - Villach
Baustelle im August © 5min.at

Auf 2018!

Eröffnung der Kletterhalle verzögert sich

Villach – Auf der Großbaustelle in der Italiener Straße wird fleißig gehämmert, gebohrt und gesägt. Im Herbst sollte eigentlich die Kletterhalle eröffnet werden. Doch daraus wird leider nichts.

 1 Minuten Lesezeit (170 Wörter) | Änderung am 28.10.2017 - 16:29

„Wir sind weiter voll dahinter, aber eine Eröffnung heuer wird sich nicht ausgehn“, steht auf der Facebook-Seite der Kletterhalle Villach. Die Eröffnung muss auf 2018 verschoben werden. Zum Sommerbeginn gab es eine Verzögerung, die nicht mehr aufgeholt werden konnte.

Wichtiger Baustein für Villach

Auf dem vom privaten Investor Stefan Prohinig gekauften und 3.700 Quadratmeter großen Areal gegenüber dem CHS und der Lutschounigkaserne werden zwei Projekte parallel umgesetzt. Zum einen der Bau von Wohnungen und Büros sowie Seminar- und Therapieräumen. Zum anderen das Herzstück: Die 16,5 Meter hohe Kletterhalle mit rund 1.600 Quadratmetern Kletterfläche auf drei Ebenen, inklusive überdachtem Außenbereich und entsprechender Gastronomie.

„Die neue Freizeit-, Sport- und Schlechtwettereinrichtung ist ein wichtiger Baustein unseres Kraftpaketes für die Villacher Altstadt. Hier kann sich jetzt ein traditionsreicher Stadtteil völlig neu erfinden und wir schaffen ein ganz besonderes Highlight in der Sportinfrastruktur“, so Bürgermeister Günther Albel.

Baufortschritt im Juni 2017

Schlagwörter:
Kommentare laden