Zum Thema:

21.11.2017 - 17:59Demo gegen schwarz-blaue Regierung geplant21.11.2017 - 16:36Sitzung des Klagenfurter Stadtsenates21.11.2017 - 15:36Silent Disco im Park Haus21.11.2017 - 15:11Rarität im Klagenfurter Fundamt
Sport - Klagenfurt
© KK

SK Posojilnica Aich/Dob vs. Fenerbace Istanbul

Volleyball: Champions League in Klagenfurt

Klagenfurt – Volleyballfans sollten sich den 8. November 2017 im Kalender dick anstreichen. An diesem Tag wird in der Ballsporthalle des Sportparks Klagenfurt Volleyball-Sport auf hohem Niveau gespielt. Der SK Posojilnica Aich/Dob bestreitet die dritte Runde der CEV Volleyball Champions League-Qualifikation gegen den europäischen Topclub Fenerbace Istanbul.

Großes Interesse an internationalen Bewerben

„Kärnten als Sportland hat Interesse an internationalen Sportbewerben, Europacup-Spiele nach Kärnten zu bekommen. Nach den Champions League-Spielen des EC KAC, folgt dank dem SK Posojilnica Aich/Dob nun Volleyball“, so Sportreferent LH Dr. Peter Kaiser, zugleich auch Präsident des Kärntner Volleyballverbandes. Für das Heimspiel am 8. November wurde seitens des Kärntner Volleyballverbandes eine Terminsperre ausgeschrieben. „Fenerbace hat enthusiastische Fans. Wir hoffen, dass die Ballsporthalle bei diesem Spiel ausverkauft ist und das Publikum wie eine Wand hinter Aich/Dob steht“, sagt Kaiser. Das Land Kärnten unterstützt die internationale Teilnahme des SK Aich/Dob mit 30.000 Euro.

Klagenfurts Sportstadtrat Vize-Bgm. Jürgen Pfeiler nennt einige Zahlen: „Neben den 200 fixen Sitzplätzen werden nun in 200 Arbeitsstunden 1.300 mobile Sitzplätze auf zwei Tribünen aufgestellt. Dazu kommen noch VIP-Plätze. Insgesamt muss es laut den Regularien des Internationalen Volleyballverbandes 2.000 Plätze bei einem derartigen Spiel geben.

Sportliche Auszeichnung

SK Posojilnica Aich/Dob-Manager Martin Micheu ist begeistert, Unterstützung von Land und Stadt Klagenfurt für die Austragung dieses Spiels zu bekommen: „Ohne diese Hilfe wäre das alles nicht möglich.“ Für den „Mr. Volleyball“ ist das Aufeinandertreffen mit Fenerbace Istanbul unglaublich: „Das ist das Höchste, was man sich vorstellen kann. Wir gehören zu den 30 besten Mannschaften Europas. Fenerbace hat zwei, drei gute Ausländer und viele starke türkische Volleyballer in seinen Reihen. Es wird hart, aber wir freuen uns auf diese Herausforderung.“

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen