Zum Thema:

11.12.2018 - 17:26Reiche Beute aus Container & Holzkabine11.12.2018 - 09:19Einbruch: Gold- und Silbermünzen gestohlen10.12.2018 - 13:04Benediktiner­schule: FPÖ stimmt gegen Verkauf10.12.2018 - 07:48Dritter KAC-Sieg gegen den Titel­verteidiger
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Er ließ 16 Packungen mitgehen:

„Rasierklingendieb“ geschnappt

Klagenfurt – Zuerst stiehlt ein Täter in einem Klagenfurter Geschäft 16 Rasierklingenpackungen und verstaut sie in der Umhängetasche. Dabei wurde er von einem Ladendetektiv geschnappt, reißt sich jedoch mit Gewalt los und flüchtet erfolgreich. Das war Ende September.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (106 Wörter) | Änderung am 31.10.2017 - 18:19

Auf Grund umfangreicher Ermittlungen durch Beamte der PI Villacher Straße konnte als Tatverdächtiger ein 33-jähriger Mann aus Weißrussland ausgeforscht werden. Ihm konnten noch ein weiterer Diebstahl, ein versuchter Diebstahl und ein Einmietebetrug nachgewiesen werden, weshalb er zur Festnahme ausgeschrieben wurde.

In Oberösterreich geschnappt

Die Festnahme gelang schließlich. Am 18. Oktober 2017 konnte der 33-jährige Weißrusse nach einem weiteren Raub in einem Supermarkt im Bezirk Rohrbach in Oberösterreich festgenommen werden. Bei der Einvernahme am 30. Oktober 2017 in der Justizanstalt Klagenfurt leugnete der Verdächtige die Tat vorerst. Auf Grund der ihm vorgehaltenen Beweise legte er schließlich ein Geständnis ab.

Kommentare laden