Zum Thema:

28.11.2017 - 09:51Kärntner Lyrikpreis06.11.2017 - 14:17Das etwas andere Buch über Schwangerschaft20.10.2017 - 10:32Gewinnt eine Ausgabe von „Sam’s Story“!10.10.2017 - 12:29Im Zeichen der Literatur
Leute - Villach
Kultur- und Jugendreferent Bürgermeister Günther Albel freute sich mit den kleinen Besucherinnen und Besuchern über den „Lesezeichen“-Auftakt mit Matthäus Bär. © Stadt Villach Oskar Höher

Kinder-und Jugendliteratur-Festival

„Lesezeichen“ mit vielen Premieren

Villach – Über 40 literarische Veranstaltungen warten noch bis 18. November auf große und kleine „Bücherwürmer“, Mitmacher und Zuhörer. „Nutzen Sie dieses einzigartige Kulturangebot der Stadt Villach! Der Eintritt ist zu allen Nachmittags- und Abendvorstellungen frei“, lädt Jugend- und Kulturreferent Bürgermeister Günther Albel ein.

Mit einem umjubelten Matthäus Bär Konzert startete vor zwei Wochen das 11. „Lesezeichen“-Festival für Kinder- und Jugendliteratur in Villach. Doch das war erst der Anfang: Fast 40 Lesungen, Workshops, Konzerte, Shows und Theaterstücke für jedes Alter stehen noch am Spielplan, darunter zahlreiche Premieren: Die Gebrüder Moped etwa spielen erstmals ein Programm für Vierjährige (6. 11.), das sie mit ihren eigenen Kindern entwickelt haben. Die Villacher Off-Theatergruppe acme;- präsentiert eine interaktive Kinderlesung über einen verliebten Seiltänzer (7. und 14. 11.). Andreas Thaler und Lisa Wagner lesen exklusiv aus ihrem nächsten Buch „Frida, Flii & Mo“ (15. 11.). Neu sind auch der Zirkusworkshop mit Autor und Akrobat Michael Roher (13. 11.) und die Quiz- Talkshow „Es war einmal…!“ von Simone und Martin Dueller mit Musik von Hans Wagner (14. 11.).

Tipp: Freier Eintritt bei allen Nachmittags- und Abendvorstellungen

Für junge Erwachsene bietet das Festival gleich mehrere Möglichkeiten, selbst zu entwickeln und aufzuführen: In der Aufnahmekabine im Otelo (Kaiser-Josef-Platz) etwa produziert das Villacher Jugendradio ein Hörspiel, das im Rahmen der europäischen Theaternacht uraufgeführt wird. Im Jugendzentrum finden laufend Theater- und Songwriter-Workshops statt. Der „Lesezeichen“-Slam ist eine offene Bühne, auf der das Publikum fünf Minuten lang mit eigenen Texten begeistert werden kann. Die Jugendlichen der TURBOtheater-Werkstatt feiern die Uraufführung ihres aktuellen Stückes „Ein Ding“ (8. 11.).

Medium Buch: Vielfalt und Begeisterung

Seit Jahren wird in Villach großer Wert darauf gelegt, Jugendliche, egal welche Medien sie im Alltag nutzen, auch für die Vielfalt, die das Medium Buch bietet, zu begeistern. „Jungen Menschen Lesekultur nahe zu bringen, das ist eine kulturpolitische Aufgabe“, betont Kultur- und Jugendreferent Bürgermeister Günther Albel. Wer schlecht liest, der hat schlechtere Chancen im Leben, ganz unabhängig von Berufen. „Kinder und Jugendliche müssen Lesen als Mehrwert erfahren. Unser Lesefestival will dazu Anstoß geben. Hier werden Texte und Geschichten als spannendes Bühnenerlebnis präsentiert. Das macht dem jungen Publikum Spaß und weckt das Interesse an Büchern und Kulturveranstaltungen.“ 

Informationen

Alle Termine auf ju.villach.at 

Spielplan kostenlos anfordern unter:

T 0 42 42 / 205-3434
E jugend@villach.at

Informationen:

Jugendbüro der Stadt Villach, Dinzlschloss, Schloßgasse 11
Jugendzentrum der Stadt Villach, Gerbergasse 29

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen