Zum Thema:

18.12.2018 - 17:57Klagenfurter tot in Wohnung gefunden: 23. Drogentoter?18.12.2018 - 16:21Faustschlag nach rassistischer Beleidigung18.12.2018 - 16:00Klagenfurter fällt auf Betrüger rein: Dieser tätigte 79 Überweisungen18.12.2018 - 12:48Von „Dunklen Passagen“ bis zur Jugend­notschlafhilfe
Leute - Klagenfurt
© pixabay

ORF 2

TV-Tipp: Betrug beim Zahnarzt?

Klagenfurt – Einem Klagenfurter Zahnarzt wird vorgeworfen, überhöhte Abrechnungen und unnötige Eingriffe vorgenommen zu haben. Der Fall schafft es morgen in die ORF 2-Sendung "Bürgeranwalt".

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (104 Wörter)

Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, 4. November, u.a den Fall des Klagenfurter Zahnarztes, der überhöhte Abrechnungen ausgestellt und unnötige Eingriffe vorgenommen haben soll. Sogar chirurgische Eingriffe, die nicht notwendig gewesen wären, soll der Beschuldigte vorgenommen haben.

Im Mai hat die Sendung „Bürgeranwalt“ das erste Mal über einen Zahnarzt aus Kärnten berichtet, der angeblich viele unnötige Behandlungen durchführt und dafür auffallend hohe Honorare fordern soll. Der Zahnarzt bestreitet alle Vorwürfe. Was ist seither passiert? Darf der Zahnarzt nach wie vor arbeiten?

„Bürgeranwalt“ am Samstag, 4. November, um 17.30 Uhr in ORF 2!

Schlagwörter:
Kommentare laden