Zum Thema:

23.02.2019 - 11:13Gleich mehrere Feuerwehreinsätze in Grafenstein23.02.2019 - 09:24Fünfte Niederlage im fünften Duell22.02.2019 - 19:24Bürgermeisterin als SPÖ-Bezirks­vorsitzende be­stätigt22.02.2019 - 17:00Auch heuer gibt es wieder ein Street­food-Weekend!
Aktuell - Klagenfurt
© Brian Jackson/fotolia.com

Großer Erfolg für die Polizei

22 mal eingebrochen – jetzt geschnappt

Klagenfurt – Er brach im Klagenfurter Stadtgebiet und in Ebenthal 22 mal ein. Insgesamt beläuft sich die Schadenssumme auf 100.000 Euro. Nun wurde er geschnappt. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (76 Wörter) | Änderung am 03.11.2017 - 13.58 Uhr

Beamte des Kriminalreferates des SPK Klagenfurt konnten aufgrund fundierter Erstermittlungen durch die tatortzuständigen Dienststellen und der exzellent durchgeführten Tatortarbeiten nach umfangreichen Ermittlungen, einem 39-jährigen serbischen Staatsangehörigen 22 Einbrüche nachweisen.

An der Grenze geschnappt

Aufgrund des umfassenden Abschlussberichtes wurde bei der Staatsanwaltschaft ein EU-Haftbefehl erwirkt. Deswegen konnte am 2. November 2017, gegen 9 Uhr, der serbische Staatsbürger am kroatischen Grenzübergang Baakovo von der Grenzpolizei angehalten und festgenommen werden. Die Auslieferung nach Österreich wurde beantragt.

Kommentare laden
ANZEIGE