Zum Thema:

09.11.2017 - 19:19Gefährliche Flucht nach Tankbetrug29.10.2017 - 18:12Fahndung auf Kärnten ausgedehnt21.09.2017 - 06:35Drei Unbekannte überfielen Klagenfurter!22.06.2017 - 14:17Fahndung nach Einbrechern
Aktuell - Villach & Klagenfurt
Rumänische Frauen auf Diebestour © LPD KÄRNTEN

Weitere Opfer und Zeugen gesucht:

Rumänische Frauen auf Diebestour

Kärnten – Am 2. November schnappte die Polizei in Tressdorf zwei Trickbetrügerinnen. Diese wurden auf freiem Fuß angezeigt. Bei weiteren Ermittlungen stellte sich jedoch heraus, dass die zwei Damen in weiteren Fällen wiedererkannt wurden.

Eine 30-jährige rumänische Staatsangehörige sprach am 02. November 2017 gegen 17:00 Uhr auf einem Parkplatz in Dellach an der Gail (Hermagor) einen 78-jährigen Pensionisten an und bat ihn um etwas Geld. Als er ihr € 10,- aushändigte, lenkte sie den Pensionisten ab und stahl aus seiner Geldbörse € 150,-. Anschließend stieg sie zur ihren Komplizen ins Auto und fuhr in Richtung Hermagor weiter. Als der 78-Jährige den Diebstahl bemerkte, verständigte er sofort die Polizei.

Fahndung in Tressdorf erfolgreich

In Tressdorf konnte das Fahrzeug angehalten werden und die Verdächtige konnte vom Opfer eindeutig wieder erkannt werden. Weitere Erhebungen ergaben, dass die 30-Jährige und ihre drei Begleiter, eine 25-jährige Frau und zwei Männer, allesamt aus Rumänien, bereits in Deutschland mehrmals wegen Trickdiebstahls zur Anzeige gebracht wurden. Die beschuldigte Rumänin wurde auf freiem Fuß angezeigt und wieder freigelassen.

Die von der Polizei Kötschach-Mauthen angefertigten Fotos wurden Opfern weiterer Vorfälle vorgezeigt. Dabei konnten die zwei Damen wiedererkannt werden. Nun bitte die Polizei auf Basis des Fotos um Mithilfe. Bei ähnlich gelagerten Fällen bzw. Auftreten der beiden Frauen sollten sich Zeugen oder Betroffene direkt an die nächste Polizeidienststelle wenden.

Frauen bei mehreren Vorfällen wiedererkannt

2. November 2017 - Villach

Am 2. November 2017, gegen 09.00 Uhr, wurde eine 76-jährige Frau aus Villach auf offener Straß von zwei vorerst unbekannten Frauen angesprochen und umarmt. Dabei stahlen die beiden Frauen der 76-Jährigen deren Goldhalskette mit Kreuzanhänger. Diese hat einen Wert mehreren hundert Euro. Der Pensionistin wurden am 3. November 2017 Lichtbildern zweier Frauen aus Rumänien gezeigt. Dabei konnte die Pensionistin zweifelsfrei die beiden Frauen, die sie umarmt und ihr die Kette gestohlen hatten, wiedererkennen. Eine der Täterinnen beging am 2. November 2017 auch in Dellach im Gailtal einen Diebstahl.

3. November 2017 - Spittal

Ferner konnte am 3. November 2017 von Beamten der Polizei Spittal in Erfahrung gebracht werden, dass am 2. November 2017, gegen 11.00 Uhr, in einem Altenwohnheim im Bezirk Spittal, zwei bis dahin unbekannte weibliche Personen sich unrechtmäßig in den Räumlichkeiten einer 83-jährigen Pensionistin aufgehalten haben sollen. Im Zuge der Ermittlungen gab die Pensionistin an, dass die zwei Frauen bei ihrer Wohnung läuteten. Die ältere der beiden hatte einen Zettel bei sich und ersuchte um ein Glas Wasser. In der Wohnung lenkten sie das Opfer ab (erkundigten sich nach einem eventl. Gatten etc.) und die jüngere durchsuchte die Wohnung. Die Pensionistin konnte die beiden Frauen jedoch dazu bewegen, dass sie die Wohnung wieder verließen. Gestohlen wurde nichts, da die Pensionistin keine Wertgegenstände bzw. Bargeld in der Wohnung hatte.

Nachdem ihr ebenfalls die Lichtbilder mit den beiden Frauen aus Rumänien gezeigt wurden, erkannte sie beide eindeutig wieder.

Bei weiteren Ermittlungen im Wohnheim, konnte erhoben werden, dass die beiden Frauen bereits im Frühjahr 2017 bei einer 90-jährigen Pensionistin waren. Dort läutete die 30-jährige Rumänin an der Wohnungstüre und als diese geöffnet wurde, gelangte diese sofort in die Wohnung. Kurze Zeit später betrat auch ihre 25-jährige Begleiterin die Wohnung. Die älter lenkte das Opfer ab und die jüngere Frau durchsuchte die Wohnung. Die Pensionistin konnte, nachdem sie beiden Beschuldigten jeweils € 10,– gab, diese zum Verlassen der Wohnung bewegen.

Auch sie erkannte auf den ihr vorgelegten Lichtbildern der PI Kötschach-Mauthen die beiden Frauen eindeutig wieder.

3. November 2017 - Gmünd

Ferner hat die 25-jährige Rumänin am 3. November 2017 gegen 11:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Gemeinde Gmünd einem 73-jährigen Pensionisten aus dem Bezirk Spittal/Drau mehrere hundert Euro Bargeld gestohlen. Sie hatte den Pensionisten am Parkplatz angesprochen und um eine Spende gebeten. Im Zuge des Gespräches bat sie den Mann, sich dafür handschriftlich in eine Spendenliste einzutragen. Dabei stahl sie ihm das Bargeld aus dessen Brieftasche.

Nachdem der Pensionist den Vorfall bemerkte, folgte er der Frau, welche in den Nebengassen des Stadtkerns flüchtete. Das Opfer begab sich daraufhin zur Polizeiinspektion Gmünd und erstattete Anzeige. Dort erkannte der Pensionist anhand eines Lichtbildes die Rumänin als jene Täterin, die ihn bestohlen hatte. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bis dato negativ.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen