Zum Thema:

31.01.2019 - 10:04Achtung, Fremdkörper!30.01.2019 - 11:01KABEG für Familien­freundlichkeit ausgezeichnet28.01.2019 - 08:02Winterliche Straßen: Zwei LKW auf A2 verunfallt28.01.2019 - 07:3717-Jähriger drohte Mutter „zu vernichten“
Aktuell - Klagenfurt
Die vier in den Unfall verwickelten Personen wurden nach notärztlicher Erstversorgung in das Krankenhaus gebracht.
Die vier in den Unfall verwickelten Personen wurden nach notärztlicher Erstversorgung in das Krankenhaus gebracht. © evmedia.at

Auffahrunfall:

Drei Klagenfurter bei PKW Kollision verletzt

Sertschach – Heute, dem 5. November gegen 16.00 Uhr, musste in Sertschach (St. Kanzian) auf der St. Kanzianer Landesstraße (L 116) eine 70-jährige Pensionistin aus Wien ihren PKW neben der Fahrbahn im Bereich einer Haltestelle anhalten, da sie ihrer 86-jährigen, gesundheitlich beeinträchtigten Beifahrerin aus Klagenfurt eine Medizin verabreichen musste.

 1 Minuten Lesezeit (124 Wörter) | Änderung am 05.11.2017 - 20.43 Uhr

Während dieses Vorgangs fuhr ein nachkommender PKW, gelenkt von einem 81-jährigen Pensionisten aus Klagenfurt ungebremst ihrem PKW hinten auf. Dabei erlitten der Pensionist als auch seine bei ihm im PKW mitgefahrene 78-jährige Gattin Verletzungen unbestimmten Grades und mussten nach notärztlicher Erstversorgung von der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht werden.

ANZEIGE
Drei Klagenfurter bei PKW Kollision verletzt

Drei Klagenfurter bei PKW Kollision verletzt - © evmedia.at

Wienerin mittels Bergeschere befreit

Die PKW-Lenkerin aus Wien, welche im PKW eingeklemmt war, musste von den FF Peratschitzen und Kühnsdorf mittels Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie und ihre Beifahrerin erlitten ebenfalls Verletzungen unbestimmten Grades und wurden nach notärztlicher Erstversorgung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Der bei beiden Lenkern durchgeführte Alkomatentest verlief negativ.

Kommentare laden
ANZEIGE