Zum Thema:

13.12.2018 - 12:53Frischer Wind am Wochenmarkt13.12.2018 - 09:23Infineon bringt Kinderaugen zum Leuchten12.12.2018 - 21:00Getränke­automat in Schule aufgebrochen12.12.2018 - 12:11Fusion: Villach stimmt zu – warten auf Finkenstein
Wirtschaft - Villach
© kk

Elektromobilität auf dem Prüfstand

Villach als „Pilotprojektstandort“

Villach – Das Ziel des Projekts ist es, herauszufinden wie Elektromobilität mit sogenannten Elektro-Leichtfahrzeugen und E-Bikes die Verkehrssituation in kleinen und mittelgroßen Städten verbessern kann.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (81 Wörter) | Änderung am 07.11.2017 - 19:31

Das Projekt STEVE (Smart- Taylored L-category Electric Vehicle) der europäischen Union ist auf drei Jahre angelegt. Den Zuschlag für das Projekt erhielten die Städte Villach, Turin, Venaria und Calvia gemeinsam. Dieses Horizon 2020-Forschungsprojekt wird von Infineon Austria koordiniert.

Vorteile für Villach

Die Bewohner der Stadt werden in den nächsten drei Jahren u.a. die Gelegenheit bekommen, Elektro-Leichtfahrzeuge zu testen und ihre Erfahrungen in das Projekt einfließen zu lassen. Das Projekt STEVE umfasst insgesamt 21 internationale Partner.

Kommentare laden