Zum Thema:

22.06.2018 - 21:05Zwei Feuerwehren rückten zu Unfall aus22.06.2018 - 19:13PKW kam auf A2 ins Schleudern22.06.2018 - 19:04Klagenfurterin verlor Kontrolle über PKW21.06.2018 - 19:46Alkoholisiert mit Traktor um­gekippt
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Eine Klagenfurterin war darin verwickelt

Auffahrunfall auf der A10

Seeboden – Bei einem Auffahrunfall auf der A10 fuhr eine Klagenfurterin einem PKW auf und wurde dabei verletzt.

 1 Minuten Lesezeit (135 Wörter)

Am Morgen des 10. November 2017 lenkte ein 48-jähriger Mann aus Fresach seinen PKW samt Anhänger auf der Tauernautobahn A10 am ersten Fahrstreifen in Richtung Salzburg. Auf Höhe der Gemeinde  Seeboden fuhr eine 26-jährige Frau aus Klagenfurt mit dem von ihr gelenkten Klein-LKW aus noch ungeklärter Ursache dem Anhänger hinten auf.

Sie fuhr gegen eine Leitschiene

Sie wurde in weiterer Folge gegen die Mittelleitschiene geschleudert und kam erst nach 100 Metern am Pannenstreifen zum Stillstand. Die Frau erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Krankenhaus Spittal/Drau eingeliefert, der Mann blieb unverletzt.

Autobahn nach Aufräumarbeiten nun wieder frei

Im Einsatz standen die FF Spittal/Drau, Seeboden und St.Peter sowie ASFINAG. Die A10 wurde nach den Bergungs- und Aufräumungsarbeiten wieder für den Verkehr freigegeben.

Schlagwörter:
Kommentare laden