Zum Thema:

13.03.2019 - 16:16Zehn neue Einsatz­trainer für die Kärntner Polizei13.03.2019 - 07:26Ein Tag der Ehrungen08.03.2019 - 16:4915-Jähriger nahm Softair-Pistole mit in die Schule03.03.2019 - 19:21So viel hatte die Polizei beim Villacher Fasching zu tun
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Täter geflüchtet:

Messerstecherei am Heiligengeist-Platz

Heiligengeistplatz – Am 10. November 2017 gegen 20.30 Uhr kam es am Heiligengeistplatz in Klagenfurt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern, wobei ein 15-jähriger ungarischer Staatsbürger einem 22-jährigen Mann aus Afghanistan mit einem Messer Stichverletzungen an der Hand und im Brustbereich zufügte.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (108 Wörter) | Änderung am 11.11.2017 - 09.06 Uhr

Im Zuge des Streites attackierte in weiterer Folge ein 21-jähriger Mann aus der russischen Föderation einen weiteren 22-jährigen Mann aus Afghanistan und schlug diesem dabei mit einem Messer auf den Kopf, wodurch dieser eine blutende Wunde erlitt.

Täter geflüchtet

Die beiden Verletzten wurden von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Die beiden Täter, deren Identität im Zuge der Ermittlungen bereits festgestellt werden konnte, flüchteten nach der Auseinandersetzung, die Fahndung nach den beiden Männern verlief bislang jedoch ergebnislos. Sowohl Täter als auch Opfer sind derzeit in Klagenfurt wohnhaft. Die Erhebungen sind noch nicht abgeschlossen.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE