Zum Thema:

19.10.2018 - 12:25Millionen-Investition in Villacher Altstadt19.10.2018 - 10:34Morgen: 1. Villacher Schenk-Fest18.10.2018 - 22:05Mediale Verwirrung um Lärm­schutz-Einladung18.10.2018 - 20:05Ein Auf­takt für die Gentle­men
Politik - Villach
Dieter Berger © Stadt Villach/Christian Schneider

Dieter Berger

SPÖ-Gemeinderat tritt zurück

Villach – Wie die Kleine Zeitung heute berichtet, legt der SPÖ-Gemeinderat Dieter Berger sein Mandat und sämtliche Funktionen in der Partei ab - mit sofortiger Wirkung! Die Ablehnung des Obdachlosenheimes seiner Partei soll der Grund für den Rücktritt sein.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (87 Wörter) | Änderung am 14.11.2017 - 14:15

Dieter Berger geht mit der SPÖ scharf ins Gericht. Gegenüber der Kleinen Zeitung nennt er die Diskussion um ein Villacher Obdachlosenheim ein „unwürdiges Schauspiel“ und dass er diesen Weg nicht mehr mitgehen könne. „Die SPÖ lasse dabei jede Sozialkompetenz vermissen“, steht dort weiter geschrieben.  Neben dem Rücktritt aus dem Villacher Gemeinderat gibt Berger auch den Sitz im Bezirksvorstand der SPÖ ab und tritt als Chef der Ortspartei St. Leonhard zurück. Wer für Berger im Villacher Gemeinderat nachrückt, ist noch offen.

Schlagwörter:
Kommentare laden