Zum Thema:

17.11.2017 - 18:37Podiumsdiskussion: „#metoo in Kärnten?“17.11.2017 - 16:37Inklusionspreis: Klagenfurter Projekt wird ausgezeichnet!17.11.2017 - 15:45Messestand in Klagenfurt bestohlen17.11.2017 - 14:54Gut vorbereitet in die Wintersaison
Wirtschaft - Klagenfurt
v.l.n.r.: Maria Mack (Park Management), Emma C. Matejka-Preininger (FiW Delegierte), Birgit Brommer (FiW Bezirksvorsitzende) und Rosemarie Brommer (FiW Bezirksgeschäftsführerin) © Marion Lobitzer

Technik

Frauenpower im Lakeside Park

Klagenfurt – Frau in der Wirtschaft Klagenfurt lud zu einer exklusiven Führung ins Kärntner Innovationszentrum Lakeside Science & Technology Park. Dabei wurde den Unternehmerinnen die einzigartige Gelegenheit geboten, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Im wunderschönen neuen Veranstaltungszentrum „Lakeside Spitz“ gab Maria Mack vom Park Management den Unternehmerinnen einen Überblick über das Gesamtprojekt „Lakeside“ – von der Gründungsidee im Jahre 2000 bis zur heutigen Realisierung.

Mehr als 60 Firmen

So sind z.B. auf rund 34.000 m² Nutzfläche, wovon rund 3.500 m² für das educational lab reserviert sind, mehr als 60 Firmen ansässig, die mehr als 1.000 Mitarbeiter beschäftigen. Die Auslastung beträgt ca. 93%. Der Rundgang führte weiter zur Geschäftsführerin der Firma Messfeld GmbH, DI Jutta Isopp und Ruth Büchlmann von der UPPERCUT group, die Einblicke in ihre Unternehmen und aktuellen Entwicklungen im technologischen Bereich gewährten.

Konzept, das Früchte trägt

„Lakeside Park“, ein Konzept das Früchte trägt, so wurden bereits zahlreiche angesiedelte Firmen mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. „Es ist erstaunlich, wie viele innovative Firmen hier angesiedelt sind und wie stark der technische Bereich von Frauen geprägt wird“, so Birgit Brommer, Bezirksvorsitzende Klagenfurt.

Kommentare laden