Zum Thema:

26.11.2017 - 16:20Erpressung durch falsches Jobinserat03.11.2017 - 13:29Erpressung: Entweder Handyvertrag oder Schläge23.09.2017 - 11:10Erpressung durch Facebook-Bekanntschaft25.07.2017 - 17:10Erdnuss-Snips Dealer wird der Prozess gemacht
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
© Pixabay / Symbolfoto

Ein Trojaner wurde per Mail versendet

Hacker erpressten Unternehmen

Magdalensberg – Bislang unbekannte Täter versendeten im Zeitraum vom 14. bis 15. November 2017 vermutlich eine E-Mail mit einer infizierten Datei an den Computer eines Unternehmens mit Sitz in Magdalensberg. Durch den in der Mail enthaltenen Trojaner wurden Dateien auf dem betroffenen Computer verschlüsselt und unbrauchbar gemacht. Im Weiteren wurde das Unternehmen erpresst, einen Betrag in Höhe von mehreren Tausend Euro zur Wiederherstellung der Daten zu bezahlen. Auf diese Drohung ging das Unternehmen aber nicht ein. Stattdessen beauftragten sie eine IT-Firma, die einen Großteil der verschlüsselten Dateien wiederherstellen konnte. 

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen