Zum Thema:

22.06.2018 - 19:13PKW kam auf A2 ins Schleudern22.06.2018 - 19:04Klagenfurterin verlor Kontrolle über PKW22.06.2018 - 18:55Wieder Pensionist bei Kirschernte verletzt22.06.2018 - 18:47Villach: E-Bike aus Fahrrad­raum gestohlen
Aktuell - Klagenfurt
Da der Mann mit einem Messer bewaffnet war, wurde auch die EKO Cobra verständigt. © KK

Mann droht Ehefrau mit dem Umbringen:

Streit führt zu Betretungsverbot

Viktring – Am 17. November um 22.45 Uhr kam es in der gemeinsamen Wohnung in Klagenfurt-Viktring zwischen einem alkoholisierten 25-jährigen Mann und dessen 22-jähriger Ehefrau zu einer lautstarken verbalen Auseinandersetzung.

 1 Minuten Lesezeit (152 Wörter)

Im Zuge dieser Auseinandersetzung kam es auch zu Tätlichkeiten, wodurch die Ehefrau jedoch nicht verletzt wurde. Im weiteren Verlauf dieser Auseinandersetzung nahm der Mann ein Messer an sich und drohte der Frau mit dem Umbringen. Danach verließ er in unbekannte Richtung die Wohnung.

Fahndung verlief negativ

Nachbarn hörten diese lautstarke Auseinandersetzung und verständigten die Polizei. Die Frau verließ nach dem Eintreffen der Polizei ebenfalls die Wohnung. Eine örtliche Fahndung nach dem Mann verlief vorerst negativ. Da der Mann ein Messer mit sich führte wurde auch die EKO Cobra verständigt. Die Suche an mehreren Örtlichkeiten verlief jedoch ebenfalls negativ.

Mann kehrt in Wohnung zurück

Wenig später kehrte der Mann zu seiner Wohnung zurück und konnte bei einer neuerlichen Nachschau von der EKO Cobra vorläufig festgenommen werden. Er wird nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt. Gegen den Mann wurde auch ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Kommentare laden