Zum Thema:

16.12.2017 - 10:16KAC unterliegt in Verlängerung15.12.2017 - 17:46Wird es heuer weiße Weihnachten geben?15.12.2017 - 17:26Unser Nationalteam spielt in Klagenfurt15.12.2017 - 17:20Müllcontainerbrand in Klagenfurt
Wirtschaft - Klagenfurt
LHStv.in Gaby Schaunig, Vizerektor Martin Hitz und LH Peter Kaiser © LPD/Eggenberger

Silbernes Ehrenzeichen für Hitz:

10 Jahre Technische Fakultät

Klagenfurt – Die Technische Fakultät der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt beging gestern, Freitag, im Klagenfurter Lakeside Park ihr 10-Jahres-Jubiläum.

Im Rahmen der Feierstunde verlieh Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser mit LHStv.in Gaby Schaunig an den Vizerektor der Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Univ. Prof. Martin Hitz, das Große Silberne Ehrenzeichen für die Verdienste um die Republik Österreich.

Technik-Fakultät hat positiven Effekt auf Klagenfurt

Der Landeshauptmann gratulierte der Fakultät zum Jubiläum und bekannte, dass er dies nicht ohne Eigennutz als Landeshauptmann bzw. als Klagenfurter Uni-Absolvent tue. „Die Universität und das Land haben vor zehn Jahren gezeigt, dass die Technik und Technikstudenten als Triebfeder für das nächste Jahrhundert sich auch in Klagenfurt etabliert haben“, so Kaiser. Als Dissertant habe er bereits im Jahr 1992 festgestellt, dass eine Technik-Fakultät positiv für Klagenfurt wäre.

Silbernes Ehrenzeichen für Hitz

Martin Hitz als Fakultäts-Gründungsvater habe seit dem Jahr 2000 viel Zeit und Engagement der Fakultät bzw. der Universität geschenkt und seit 16 Jahren in führenden Positionen an ihr gewirkt. „Er ging dabei immer auf die Leute zu, versuchte ihnen zu helfen und wurde bzw. wird von seinen Studenten für seine menschliche Art geschätzt“, skizzierte Kaiser den Vizerektor. Um ihm für seine langjährige Arbeit zu danken, verlieh ihm Kaiser das Große Silberne Ehrenzeichen für die Verdienste um die Republik Österreich.

Der Vizerektor arbeitete und forscht auf den Gebieten der Informationssysteme, Datenmodellierung, Software Wiederverwendung, Softwaremetrie und interaktive Simulationsumgebungen. An der Alpen-Adria-Universität gründete er die Arbeitsgruppe Interaktive Systeme, die sich mit HCI, nichtklassischen Benutzungsschnittstellen und Usability beschäftigt. Gegenwärtig befasst sich Hitz sehr intensiv mit der Planung und Supervision der Bauarbeiten im Rahmen der Sanierung von Nord- und Zentraltrakt der Universität.

Technische Fakultät der Alpen-Adria-Universität

Die Fakultät für technische Wissenschaften (Dekan: Univ. Prof. Gerhard Friedrich) umfasst derzeit neun Institute und 26 Forschungsgruppen. Sie ist mit 84 Universitäten weltweit vernetzt beschäftigt 180 Mitarbeiter, 120 davon sind wissenschaftliche Mitarbeiter und 19 Professoren. Im Wintersemester 2017/18 waren an ihr 1.300 Studierende inskribiert. Das Studienangebot umfasst fünf Bachelor-, sieben Masterstudiengänge zwei Lehramtsstudien und Doktorratsstudien.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen