Zum Thema:

23.06.2018 - 19:16Zwei Unfälle am Samstag23.06.2018 - 19:1077-Jährige auf Friedhof bestohlen23.06.2018 - 18:46Diebes-Duo beklaut Kellnerin23.06.2018 - 15:24Neues Begegnungs­zentrum in Klagenfurt
Sport - Villach & Klagenfurt
© Kärnten Sport

Saisonauftakt - Austria Cup

Kärntner kletterten in Innsbruck

Villach/Innsbruck – Am 11. November fand der Klettersaisonauftakt bei der Alpinmesse in Innsbruck statt. Mit dabei beim Austria Cup natürlich auch der Kärntner Kletterkader unter der Leitung von Christian Grübler.

 1 Minuten Lesezeit (229 Wörter)

Beim diesjährigen Austria Cup in Innsbruck, wo die Starterklassen U18, U20 und die allgemeine Klasse zusammengelegt wurden, haben sich insgesamt 85 Athleten und Athletinnen aus ganz Österreich gemessen. Mit dabei natürlich auch das Kärntner Kletterkader.

Beste Kärntnerin: Mattea Pötzi

Den Gesamtsieg konnten leider weder die Kärntner Damen noch die Kärntner Herren erklettern, jedoch holte sich eine Athletin einen zweiten Platz bei den Juniorinnen und einen soliden neunten Platz in der Gesamtwertung. Und zwar: die Villacherin Mattea Pötzi. Sie verpasste durch den 9. Platz zwar knapp den Einzug ins Finale, erbrachte aber trotzdem eine Topleistung, mit fünf von möglichen acht Tops. Wie anspruchsvoll dieser Sport ist, zeigt eindrucksvoll das Video von Mattea Pötzi bei der Boulder ÖM in Waidhofen:

 

 

Gesamtergebnisse der Kärntner Athleten

DAMEN:

9. Platz Mattea Pötzi (OeAV Villach)
13. Platz Tamy Moritz (OeAV Villach)
14. Platz Katja Plasounig (OeAV Villach)
20. Platz Tanja Luschnig (OeAV Klagenfurt)
39. Platz Katharina Emser (OeAV Klagenfurt)

HERREN:

23. Roman Neuwirth (OeAV Wolfsberg)
24. Julian Fian (OeAV Klagenfurt)

Da dies erst der Startschuss für die Klettersaison war, ist noch alles drin. Nächste Wettkämpfe stehen erst im neuen Kalenderjahr an. Im jährlichen Regenerationslager mit dem Nationalteam kann erst einmal Kraft getankt werden, bevor es mit dem intensiven Training für das kommende Jahr weitergeht.

Kommentare laden