Zum Thema:

07.06.2018 - 11:08Käfer-Ansturm auf Kärnten21.05.2018 - 14:49So lief das Kufenstechen in Feistritz21.04.2018 - 11:51Die MS-Villach auf großer Reise29.03.2018 - 19:57Das Vassacher Osterfeuer hat Tradition
Leute - Villach
© KK

Brauchtum

Christbaumtauchen am Ossiacher See

Ossiacher See – Das Christbaumtauchen ist eine stark heimat- und naturverbundene Weihnachtstradition, die von Einsatzstellen der ÖWR in der Vorweihnachtszeit durchgeführt wird.

 1 Minuten Lesezeit (151 Wörter)

Im Rahmen einer Adventfeier am 09. Dezember um 17.00 Uhr bei der Einsatzstelle der ÖWR Sattendorf im Gerlitzenbad wird auch heuer wieder mit dem Versenken eines mit speziellen Lichtern beleuchteten Christbaumes im Ossiacher See den im Laufe des Jahres im Wasser verunglückten Opfern gedacht. Gleichzeitig gilt dieser Brauch auch als Dank für ein unfallfrei abgelaufenes Arbeitsjahr. Die Adventfeier wird durch besinnliche Worte des Einsatzstellenleiters eröffnet und von Bläsern der Marktmusik Treffen musikalisch umrahmt.

Traditionelle Feier

Mit dem Einsatzboot bringen mehrere Engel den geschmückten Weihnachtsbaum vom See zum Ufer. Nach der Segnung durch die örtliche Geistlichkeit und der Darbietung besinnlicher Adventgeschichten versenken Taucher der Einsatzstelle den beleuchteten Christbaum am Grund des Ossiacher Sees. Ein gemütliches Zusammensein bei Tee und Glühwein und der Möglichkeit, die angebotenen Köstlichkeiten zu probieren, runden diese schon traditionell gewordene Feier ab.

Kommentare laden